Reise im Wohnmobil: Darßwald und Weststrand

Reise im Wohnmobil: Darßwald und Weststrand

Ankunft in Zingst. Campingplatz. Duschen. Dann Bummel durch den Ort. Fahrräder. Gemeingefährliche, wie wild klingelnde, behelmte Scheintote auf E-Bikes. Später Verwandte aus Berlin getroffen, die im Nachbarort Prerow ihren Urlaub verbrachten. Regen.

Den zweiten Tage in Fischland-Darß-Zingst, einer wirklich schönen Ecke der Republik, hat’s natürlich auch geregnet. Eigentlich immer. Mal Starkregen, dann wieder ein paar Tropfen, auch Sprühregen der ekligen Sorte. Wer eine Woche durch die regnerischen schottischen Highlands gewandert ist, lässt sich dadurch nicht abhalten.

Eine Wanderung, zwanzig Kilometer durch den Darßwald, dann den Weststrand entlang zum Darßer Ort mit seinem Leuchtturm, über den Nordstrand zurück nach Prerow. Von dort mit dem Bus nach Zingst. Dort steht unser Womo auf einem perfekten Campingplatz. Laut meiner Überwachungs-App haben wir über 10 Stunden geschlafen. Abfahrt im strömenden Regen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.