Browsed by
Schlagwort: Wandern

Mit dem Wohnmobil: Neustrelitz, Templin und Schorfheide

Mit dem Wohnmobil: Neustrelitz, Templin und Schorfheide

In Neustrelitz quasi nichts gemacht. Rumgelungert, Spaziergang und Stadtbesichtigung. Altes Zeugs, schön restauriert. Am nächsten Tag nach üppigem Frühstück eine Fahrt in die Nähe von Templin und dort eine Wanderung um den Großdöllner See. Nichts besonderes, gerade zu öde Wanderung mit viel Natur, sogar die kaum noch vorhandenen Überreste von Carinhall und Herman Görings Größenwahn sind nicht der Rede wert. Später in Templin übernachtet. Zwar hübscher Ort, aber kurz vor Acht toter als tot.

Wandern: Adam und Eva auf dem Ith

Wandern: Adam und Eva auf dem Ith

Der Ith, so erfährt man, ist immerhin der längste Klippenzug Norddeutschland, liegt im Weserbergland und wurde von uns im Laufe der Zeit mehrmals und ganz und gar bewandert. So auch an diesem wunderbaren, frühlingshaften Sonntag. Start im Flecken Lauenstein, hinauf und entlang des Kamms, zwei Klippen namens Adam und Eva, Eichen und erahnte Bärlauchwiesen, der Ithturm und immer wieder schöne Aussichten über die norddeutschen Mittelgebirge. Und immer Waldatmen zwischen Buchen.

Wandern: Durch das schöne Ilsetal

Wandern: Durch das schöne Ilsetal

Wer im Harz des öfteren wandert, dem ist diese Landschaft gewiss nicht ubbekannt. Durch das Ilsetal zur Plessenburg und zurück nach Ilsenburg. Wir sind den Weg schon ein paar Mal gegangen. Bei diesen heißen, sommerlichen Wetter bot sich der Wald und und die kühle, sprudelnde Ilse wieder an. Eine schöne Wanderung. Um es mit Heinrich Heine zu sagen: „Es ist unbeschreibbar, mit welcher Fröhlichkeit, Naivität und Anmuth die Ilse sich hinunter stürzt über die abentheuerlich gebildeten Felsstücke, die sie in…

Weiterlesen Weiterlesen

Reisen im Wohnmobil: Bohusläns Inseln und Schären

Reisen im Wohnmobil: Bohusläns Inseln und Schären

Bohuslän liegt in Westschweden nördlich von Göteborg und ist durch felsige Küsten mit vorgelagerten Schären gekennzeichnet. Der Stellplatz in Marsstrand ist sehr schön und umsonst. Umsonst, weil nur Münzzahlung möglich und 125 Skr in Münzen aufzutreiben, ein Ding der Unmöglichkeit. Zweimal mit der Fähre auf die Hauptinsel übergesetzt. Wanderung, Bummeln, Faulenzen. Mitten in der zweiten Nacht in Marsstrand aufgewacht. Beißender Geruch in der Luft. Im Grunde konnte es nur der hier mit Gas betriebene Kühlschrank sein, der hier stank wie…

Weiterlesen Weiterlesen

Reisen im Wohnmobil: Durchs Havelland

Reisen im Wohnmobil: Durchs Havelland

Das Pfingstwochenende waren wir mit dem Wohnmobil auf kleiner Reise durchs Havelland. Für uns war dieser Landstrich Neuland. Das Wetter spielte mit, der Dosenöffner wurde wieder einmal vergessen und die Fahrten waren ohne Hindernisse. Zunächst führte uns die Reise nach Havelberg in Sachsen-Anhalt. Ein schöner, ein wenig verschlafener Ort. Ganz in der Nähe mündet die Havel in die Elbe. Ein schöner Stellplatz auf einer Insel in der Havel, abends wirklich sehr zornige Mücken. Am nächsten Tag ging die Reise durch…

Weiterlesen Weiterlesen

Wandern: Kleine Exkursion durch die Duinger Seenlandschaft

Wandern: Kleine Exkursion durch die Duinger Seenlandschaft

Das Weserbergland bietet immer wieder schöne Ziele für Wanderungen. Diesmal ging es,  in der Nähe des kleinen Ortes Wallensen, auf einen eher gemütlichen Rundkurs  zwischen Thüster Berg und Ith.  Hier wurde 120 Jahren Kohle abgebaut. Aus Braunkohle zum Beispiel die bei Bäckern sehr beliebten Humboldt-Briketts gepresst. Damit war es dann 1966 vorbei. Danach wurde aus einer Mondlandschaft eine ziemlich wunderbare Seenlandschaft. Jenseits des Kalksteinbruchs erwandern wir uns bei besten Wetter Bruchsee, Ententeich,  Weinberger See, Paradiesteich und Humboldtsee. Am Humboldtsee gibt…

Weiterlesen Weiterlesen

Wandern: Bodenwerder, ins Wesertal vom Bismarkturm bis zur Königszinne

Wandern: Bodenwerder, ins Wesertal vom Bismarkturm bis zur Königszinne

Zunächst hat die Wettervorhersage herumgedruckst und Regen und Unwetter prophezeit (am sehr späten Abend gab es tatsächlich Blitz und Donner), dann nahm sie alles zurück. Zur Ankunft in Bodenwerder war es trocken und während der 14 Kilometer langen Rundwanderung schien die Sonne. Im satt-grünem Wald wahr es angenehm, im offenen Gelände sehr warm. Mir machte das nichts. Hinter Bodenwerder entlang der Weser, steil nach oben und nach 110 Höhenmetern erreichten wir das Bismarckdenkmal. Ein weiter Blick über Bodenwerder und das…

Weiterlesen Weiterlesen

Reisen im Wohnmobil: Thüringen – Eichsfeldische Schweiz

Reisen im Wohnmobil: Thüringen – Eichsfeldische Schweiz

Die Fahrt zum Wanderparkplatz führte über eine schmale Straße und lag traumhaft zwischen dem Doppelort Asbach und Sickenberg. Von hier starteten wir zu einem 14-Kilometer-Rundkurs, dem Premiumweg 16 Asbach-Sickenberg, der durch die Eichsfeldische Schweiz führte. Bei besten Wetter, ein durchaus sportlich ambitionierte Weg, der mit seinen Anstiegen den Puls in Fahrt brachte, aber mit schönen Aussichten belohnte. Ein paar Kilometer vor Asbach gab es die Burgruine Altenstein zu bewundern. Ich liebe Burgruinen. Früher war das hier Grenzgebiet, Todeszone, für Jahre…

Weiterlesen Weiterlesen

Reisen im Wohnmobil: Thüringen – Ilmenau und Thüringer Wald

Reisen im Wohnmobil: Thüringen – Ilmenau und Thüringer Wald

Nach knapp einstündiger Fahrt in Ilmenau. Ein Parkplatz am Rand der Stadt. Es regnet. Wir warten. Dann doch Aufbruch. Wandern. Von Ilmenau geht es bis auf 861 Meter hinauf zum Kickelhahn. Hier liegt teilweise noch Schnee. Wir kehren in einer gemütlichen Hütte ein und warten bei deftiger Linsensuppe und Leberkäs das Ende der Regen- und Graupelfront ab. Das Wetter kann sich nicht entscheiden. Gestern im T-Shirt durch Weimar, heute fehlen die Handschuhe. Kalt. Sonne, Regen, Wind. Rundwanderung von 12 Km…

Weiterlesen Weiterlesen

Reisen im Wohnmobil: Thüringen – Kyffhäuser

Reisen im Wohnmobil: Thüringen – Kyffhäuser

Die erste, längere Reise mit dem Wohnmobil. Eine Woche durch Thüringen. Erste Station Kyffhäuser. Der Berg, die Burg, das Denkmal. Ich bin zwar noch ein wenig angeschlagen, mir brummt der Kopf, dröhnt und hämmert, aber Acetylsalicylsäure wird es schon richten. Nach gemütlicher Fahrt vorbei am Harz und einem Zwischenstopp in einem Kaff namens Holbach wegen einer sauleckeren Thüringer Bratwurst, die Leute standen an dem elenden Verschlag nicht zu Unrecht Schlange, kamen wir in Kelbra an. Von dort ging es 32…

Weiterlesen Weiterlesen