Browsed by
Schlagwort: Reisemobil

Reise im Wohnmobil: Pitigliano und Sorano

Reise im Wohnmobil: Pitigliano und Sorano

Nach einem Tag am Meer ohne Erwähnenswertes, geht es weiter durch die südliche Toskana. Zunächst der Besuch von Pitigliano, ein auf einem Tuffsteinfels spektakulär liegendes Städtchen, welches als eines der schönsten Orte der Toskana gilt. Danach ging es weiter in das Dorf Sorano, ebenfalls wunderschön auf Felsen erbaut, wo wir den Abend und die Nacht verbrachten. Letztlich kamen wir Dank Ohropax und trotz eines die ganze Nacht über bellenden Hundes in den Schlaf.

Reise im Wohnmobil: Am Comer See

Reise im Wohnmobil: Am Comer See

Nach kurzer Fahrt in Como angekommen. Gleich beim Einfahren auf dem Stellplatz ein Schild touchiert. Eine neue Stelle am Wohnmobil, die mit Folie beklebt und somit „repariert“ werden muss. Lustig, ein Wohnmobilist, der das Maleur beobachtete, bog das vermaledeite Schild auf halbe Größe. Hilft mir auch nicht mehr, aber nette Geste. Spaziergang entlang des Sees in den Ort, sehr schön aber zu heiss für längere Touren. Das Eis hier ist ein Genuss, die Pizza nicht besser als die bei meinem…

Weiterlesen Weiterlesen

Es passiert immer etwas

Es passiert immer etwas

Sinn und Fügung. Es passiert, weil es passiert. Es geschieht, da können wir uns auf den Kopf stellen, so wie so. Seit einem Monat konnte ich mich zu keiner Zeile aufraffen. Dreißig Tage. Weniger als ein Wimpernschlag. Den Sohn in Leipzig besucht. Ein schönes Wochenende in einer schönen Stadt. Meine Mutter ist in Kiel im Kindergarten für Alte umgefallen. Krankenhaus. Trinkt nicht, isst nicht, lebt in den Tag, vergisst. Ein schönen achtzehnten Geburtstag in der Familie gefeiert. Abends zum Stammtisch…

Weiterlesen Weiterlesen

Mit dem Wohnmobil: Potsdam und Brandenburg

Mit dem Wohnmobil: Potsdam und Brandenburg

Von Templin nach Potsdam auf einen Stellplatz ganz in der Nähe vom Park Sanssouci. Besichtigung der Stadt. Hauptsächlich der Park, Holländisches Viertel und Neuer Garten. Meine Mutter rief zwischendurch an. Sie ist jetzt im Krankenhaus und wird an Herz und Kreislauf durchgecheckt. Mehrmals im Gespräch erwähnte sie, man dürfe sich nicht beklagen und solle nicht meckern. Abends Pizza mit Sardellen und reichlich Bier. Fusslahm und dann schlechter Schlaf wegen permanent krakeelenden Vögeln. Am nächsten Morgen durch den Park Sanssouci gejoggt….

Weiterlesen Weiterlesen

Mit dem Wohnmobil: Neustrelitz, Templin und Schorfheide

Mit dem Wohnmobil: Neustrelitz, Templin und Schorfheide

In Neustrelitz quasi nichts gemacht. Rumgelungert, Spaziergang und Stadtbesichtigung. Altes Zeugs, schön restauriert. Am nächsten Tag nach üppigem Frühstück eine Fahrt in die Nähe von Templin und dort eine Wanderung um den Großdöllner See. Nichts besonderes, gerade zu öde Wanderung mit viel Natur, sogar die kaum noch vorhandenen Überreste von Carinhall und Herman Görings Größenwahn sind nicht der Rede wert. Später in Templin übernachtet. Zwar hübscher Ort, aber kurz vor Acht toter als tot.

Mit dem Wohnmobil: am Plauer See

Mit dem Wohnmobil: am Plauer See

Zwei Übernachtungen auf einem Campingplatz in der Nähe von Zislow. Umgeben von Natur, mit Blick auf den Plauer See. Eine Wanderung durch wundervolle Natur, oft am Wasser entlang, über den kleinen Ort Lenz bis nach Malchow und zurück. Es wurden dann doch ziemlich üppige 25 Kilometer. Anstrengend, aber schön. Abends lecker Currywurst und Pommes und großes Bier.

Mit dem Wohnmobil: Kiel – Schwerin

Mit dem Wohnmobil: Kiel – Schwerin

Geplante Rundreise durch nordöstliche Landschaften. Am Anfang eine eher traurige Fahrt nach Kiel zu meiner Mutter. Was falsch ist, ist falsch und ist falsch. Übernachtung in Laboe. Mittags Abfahrt aus Kiel. Erste Etappe ist Schwerin. In Erinnerung bleibt eine hübsche Stadt, ein Übernachtungsplatz mit Blick auf das Schloss und ein eher mittelmäßiger Grieche. Das Wetter fast schon zu gut. Ich schätze, das wird ein mörderisch trockenes Jahr und in zehn Jahren gibt es keine Wolken mehr. Was ich am Wohnmobilistenleben…

Weiterlesen Weiterlesen

Fazit: Mit dem Wohnmobil durch Schweden

Fazit: Mit dem Wohnmobil durch Schweden

Jetzt, nach ein paar Tagen zurück aus dem Urlaub, der Alltag hat mich wieder, kann ich ein Fazit ziehen. Das Wohnmobil ist aufräumt, steht wieder traurig in der dunklen Scheune und ich lasse Bilder Revue passieren. Während wir in Schweden unterwegs waren, wollte meine Mutter aus ihrer Heimatstadt, alles und jeden mit über Achtzig verlassend, nach Kiel ziehen. Es stellte sich schnell heraus, nichts wird so heiß gegessenen wie es gekocht wurde. Ärgerlich. Im Wohnmobil, irgendwo an der Westküste Schweden,…

Weiterlesen Weiterlesen

Reisen im Wohnmobil: Entlang der Küste auf der Suche nach Kurt Wallander

Reisen im Wohnmobil: Entlang der Küste auf der Suche nach Kurt Wallander

Mittags kamen wir auf einem Campingplatz in Ahus an. Da unser Kühlschrank nicht mehr mit Gas funktioniert, waren wir mehr oder weniger (wegen des Stromanschlusses) auf einen Campingplatz angewiesen. Dieser war zugegebenermaßen gut ausgestattet und direkt am Ostseestrand, uns aber viel zu groß und auch zu teuer. Egal, zwei Nächte. Am zweiten Tag wurde uns fad und wir machten den Fehler, mit mehrstündigen Fahrten hin und zurück Zeit und Kraft zu vergeuden. Das würden wir nicht noch einmal tun. Man…

Weiterlesen Weiterlesen

Reisen im Wohnmobil: Hallerberg und eine Nacht am See

Reisen im Wohnmobil: Hallerberg und eine Nacht am See

Abfahrt aus Trollhättan und ein kurzer Abstecher zum Hallerberg. Dort sollte es Elche zu sehen geben. Keine Elche, aber ein schöner Blick auf den Vänernsee. Danach ging es Richtung Süden, wo wir in einer einsamen Gegend auf einem fast leeren Campingplatz an einem See übernachteten. Baden im See, das Wasser war rot, später leichter Regen. Morgens gelaufen, im See geschwommen, dann Weiterfahrt.