Leg mich im Sarg zur Probe

Leg mich im Sarg zur Probe, die Glühwürmchen längst verglimmt, herbstkalt die Glieder. Zu kalt, zu klamm. Stehe auf und gehe, noch ein paar Jahre, das wäre schön.

Weiterlesen

Irgendwas mit Kicherbsen

Ich denke öfter ans Sterben als mir lieb ist. Schwamm drüber. Wieder einmal das Kochen für mich entdeckt. Besonders Salate haben es mir angetan. Und Kichererbsen. Rote Linsen mit Kichererbsen, Rote Beete mit Kichererbsen. Bulgur mit Kichererbsen. Und natürlich selbst gemachten Hummus. Ich liebe Kichererbsen. Ich laufe öfter. Mein neuester Begleiter ist die Polar Vantage […]

Weiterlesen

Ich wache zu früh auf

Ich wache zu früh auf. An Schlaf ist nicht zu denken. Ich fahre zeitig nach H. Um halb neun klingelt es. Ich drücke den Türöffner. Das zweite Mal kommt der Medizinischer Dienst der Krankenversicherung zur Pflegebegutachtung von Mutter. Diesmal wird als Ergebnis ein täglicher erforderlicher Pflegeaufwand von insgesamt 180 Minuten festgestellt. Drei Stunden. Es geht […]

Weiterlesen

Zu müde zum Einschlafen

Gestern zu müde zum Einschlafen. Später finstere Träume und dann zu früh wach und schrecklich schlaflos. Mein Handgelenk schmerzt, scheinbar ohne Grund, hin und wieder. Im MRT, dieser schrecklich knatternden Röhre, soll das Rätsel gelöst werden. Sehr unangenehm, auf dem Bauch liegend, die längst dreißig Minuten. An Hand im kochenden Wasser gedacht. Schlimmer geht immer. […]

Weiterlesen

Zeitweise neben der Spur

Rauschen und Summen im Kopf, neben der Spur, Blessuren an Kopf, Schulter, Brust und Fuß, zwei Wochen vom Sollzustand weit entfernt. Mehr Schwein als Verstand und dann zwei Wochen mit dem Wohnmobil durch Elsass und Vogesen. Anstrengend und erholsam. Alles und Jeden vergessen, nur meine Mutter schwirrte mir ab und an durch den Kopf.

Weiterlesen

Nicht regelkonform

Ich habe mich gehen lassen. Gestern war es so heiß, das ich auf einer Teilstrecke (ohne Publikumsverkehr) oben ohne Rad gefahren bin. Es war sehr angenehm, aber natürlich nicht regelkonform. Nicht auszudenken, wenn das jeder machen würde. Die Hitze drückt auf Gemüt. Menschen ohne Humor sind nicht nur unangenehm, sie sind gefährlich. Einige meiner Feinde […]

Weiterlesen

Lästige Wetterlage

Langsam wird die Wetterlage lästig. Zu warm, zu heiß. Die hohen Temperaturen behinDern mich beim Denken. Die letzte Nacht habe ich (fast) nackt im Garten geschlafen. Irgendwann ist Der Hund wieDer ins Haus gegangen. War ihm wohl zu kühl. Nun, Der Hund stammt aus Marokko. Ich wachte erst auf, nachdem die Vögel im ersten fahlen […]

Weiterlesen

Unvermutete Zeitsprünge

Am Sonntag sind wir endlich einmal wieder gemeinsam gewandert. Im Harz, oberhalb und entlang der Oker. Es war sehr schön. Abschließend eine Kalorienbombe von Eisbecher. Letzte Woche bin ich mehrmals bei schönstem Wetter mit dem Fahrrad zur Arbeit gefahren. Eine Strecke dreißig Kilometer. Nur auf Fahrradwegen, nur in der Natur, entlang des Kanals vorbei an […]

Weiterlesen

Aus den Augen, aus dem Sinn

Herr Janosch, wie wird man unsterblich? »Unsterblichkeit gibt es nur in der Bibel. Jedoch kann man wie Goethe durch das Schreiben ein bisschen unsterblich werden. Das ist aber nur Gefasel. Am Ende sterben sie alle.« Wenn ich sterbe, wird es wenige geben, die mich kannte und wenige die sich erinnern. Und später dann wird sich […]

Weiterlesen

Einschlafen unmöglich

Um halb vier aufgewacht. Ein wieder Einschlafen unmöglich. Kreisende Gedanken, ohne Ruhe im Bett gewälzt. Der Versuch, mich an einen schönen Ort zu träumen, misslang gründlich. Also liege ich wach. Ich denke über die Zeit nach. Irgendetwas läuft da richtig schief. Ein Lauf über eine Stunde erscheint mir lang, das warten auf ein freudiges Ereignis […]

Weiterlesen