Ich wache zu früh auf

Ich wache zu früh auf. An Schlaf ist nicht zu denken. Ich fahre zeitig nach H. Um halb neun klingelt es. Ich drücke den Türöffner. Das zweite Mal kommt der Medizinischer Dienst der Krankenversicherung zur Pflegebegutachtung von Mutter. Diesmal wird als Ergebnis ein täglicher erforderlicher Pflegeaufwand von insgesamt 180 Minuten festgestellt. Drei Stunden. Es geht […]

Weiterlesen

Traumerinnerungen: The Beauty of Gemina – Ghosts

The Beauty of Gemina treffen Johnny Cash. Dark-Wave beschleicht amerikanischen Coutry. Schwarz und weiß in schwarz. Das was Michael Sele macht, mag ich sehr, das hier ganz und gar. Da fällt mir wieder dieser schreckliche Traum ein, in dem ich, aufgeregt und auf der Flucht, mit einem alten VW-Bus auf einer schmalen Strasse durch eine […]

Weiterlesen

Zu müde zum Einschlafen

Gestern zu müde zum Einschlafen. Später finstere Träume und dann zu früh wach und schrecklich schlaflos. Mein Handgelenk schmerzt, scheinbar ohne Grund, hin und wieder. Im MRT, dieser schrecklich knatternden Röhre, soll das Rätsel gelöst werden. Sehr unangenehm, auf dem Bauch liegend, die längst dreißig Minuten. An Hand im kochenden Wasser gedacht. Schlimmer geht immer. […]

Weiterlesen

Komische Kurven

Gestern beim Gesundheits-Check. Soweit scheint alles in Ordnung. Blutdruck eins A, keine Zipperlein. Das ist gut. Bis auf eine Anomalie beim Elektrokardiogramm. Komische Kurve. Irgendetwas mit Strom, der nicht dort entlang fließt, wo er natürlicherweise entlang fließen sollte. Also habe ich demnächst beim Kardiologen anzutanzen. Aber was mache ich mir Sorgen. Ich bin keine zwanzig […]

Weiterlesen

Ich sehe schwarz: Whispering Sons – Waste

Ich kann nicht. Ich will nicht. Ich sehe nicht, und wenn, dann rabenschwarz. Schöner Song der belgischen Post-Punk Band Whispering Sons. Genau der richtige Einstieg in die ungemütliche Jahreszeit. Der Song stammt von ihrem aktuellen zweiten Album „Image“.

Weiterlesen

Traum mit Robert

Heute Nacht hatte ich ein anregendes Gespräch mit Robert Plant und Jimmy Page, es ging um Leben und Liebe und als ich im Dunklen aufwachte, war ich durstig und der Hund lag im Bett zu meinen Füßen. Und dann spürte ich im Bett liegend, in zwei Stunden würde ich geweckt werden, eine tiefe Müdigkeit und […]

Weiterlesen

Zeitweise neben der Spur

Rauschen und Summen im Kopf, neben der Spur, Blessuren an Kopf, Schulter, Brust und Fuß, zwei Wochen vom Sollzustand weit entfernt. Mehr Schwein als Verstand und dann zwei Wochen mit dem Wohnmobil durch Elsass und Vogesen. Anstrengend und erholsam. Alles und Jeden vergessen, nur meine Mutter schwirrte mir ab und an durch den Kopf.

Weiterlesen

Rollator Blues

Mama besucht. Seit Wochen fast täglich.Schmerzen im rechten Bein. Und wieder und wieder und mehr und mehr Vergesslichkeit, die mir Angst macht. Und traurig, wütend, hilflos. Mama isst zu wenig. Und trinkt nicht genug. Das Wetter macht zu schaffen. Zu warm, zu drückend für das alte Herz. Mit dem Rollator langsam aber stetig Einkäufe im […]

Weiterlesen
1 2 3 22