Ein paar Tage am Meer

Ein paar Tage am Meer

Jetzt sind am Meer bald zehn Tage vergangen. Haus und Mutter wurden versorgt. Die Zeit mit der alten Dame genossen, das Baden im Meer, gemeinsam alte Fotoalben durchgeblättert, Fischbrötchen, der viel zu kurz Besuch der Tochter aus H, der wunderbare gemeinsame Restaurantbesuch am Hafen, die Spaziergänge und das Wegschlummern in der Hängematten. Ansonsten alles gut, wenn da nicht das Internet wäre. Na ja. Wir haben ja keine wirklich großen Probleme. Dann eben Winnetou, der feige zurückrudernde Ravensburg Verlag, Aneignungen, Rastalocken…

Weiterlesen Weiterlesen

Auszugsweise

Auszugsweise

K hatte sich vorgenommen, den Tag vorwiegend liegend zu verbringen. Daraus wurde nichts. Besonders irritierend empfand er die häufigen Anrufe von unbekannten Telefonnummern. Mehr als ein blockieren der Nummern war wohl nicht möglich. Später saß er im Café, rührte missmutig seinen Kaffee und starrte so feindselig, als gehörte er zu Bedienung. Die Zeitung brachte kaum gute Nachrichten. Eine Hochzeit im Schloss, eine offensichtlich glücklich geschiedene Ehe und die angekündigten Jahrhundertstaus auf bundesdeutschen Autobahnen ließ er gerade noch als solche durchgehen….

Weiterlesen Weiterlesen

Nicht schlimmer als sonst: Empathy Test – Monsters

Nicht schlimmer als sonst: Empathy Test – Monsters

Vor ein paar Tagen noch zweiundvierzig Grad im Schatten oder in der Sonne. Auf dem Weg durch den Ort fiel ein Rotkehlchen tot vom Himmel. Wer jetzt noch den menschgemachten Klimawandel leugnet, dem kann geholfen werden. Aber es kommt wie es kommt. Heute ist es angenehm, fast schon vierundzwanzig Grad kühl. Der Kopf dröhnt vom mäandern der Synapsen. Grundrauschen. Ich hab’s. Wir könnten lernen, optimistischer zu werden. Monsters by Empathy Test Weitere Infos: Empathy Test | Bandcamp #oh du fröhliche…

Weiterlesen Weiterlesen

Ein schöner neuer Tag: Haus Arafna – You Don’t Believe Me

Ein schöner neuer Tag: Haus Arafna – You Don’t Believe Me

Kaffee. Der erste Schluck ist wie immer der Beste. Dunkle Träume. Zu oft aufgewacht. Ein ziehender Schmerz, ein Stechen. Im Internet nur Grässlichkeiten. Draußen ist es brütend heiss. Wieder einmal der wärmste Tag seit Jahren. Kohlekraftwerke laufen auf Hochtouren, Strom und Gas unbezahlbar, auf der nahen Autobahn herrscht Anarchie, eine Tagesreise entfernt bomben russische Faschisten ein Land in Klump und Asche. Langsam aber sicher geht alles den Bach runter und die meisten lügen sich weiter und immer fort in die…

Weiterlesen Weiterlesen

Eine Woche fast himmelhoch jauchzend

Eine Woche fast himmelhoch jauchzend

Nein, Glück ist ohne Sinn nicht zu haben. Es regnet. Nicht so gut geschlafen. Kopfschmerzen. Zimmer aufgeräumt. Fußleisten angebracht. Bad und WC. Lese gerade, das Boris Johnson zurück treten will. Kann sein, das er verrückt ist, ich mag ihn. Lange geschlafen und trotzdem noch müde. Verrückt geträumt. Internet lesen. Gibt aber auch gute Nachrichten. Russen erleiden laut Kiew hohe Verluste im Donbass. Hunderunde. Wirtschafts-Podcast gehört. Auch nicht schlauer geworden. Bezüglich Aktienkäufe ist mein Timing unter aller Sau. Eine Fliege beim…

Weiterlesen Weiterlesen

Reisen im Wohnmobil: Entlang der Soca, Osttirol und Allgäu

Reisen im Wohnmobil: Entlang der Soca, Osttirol und Allgäu

Von unserer Rundreise mit dem Wohnmobil sind wir zurück. Zwar nicht unbedingt körperlich, so doch geistig sehr erholt. Die netten Menschen, die Eindrücke und Erfahrungen, die Bilder und Gespräche, die kulinarischen Erlebnisse, die schönen Augenblicke, all das bleibt bestehen. Zum Abschluss in Slowenien ein paar Tage im Soča-Tal auf einem Campingplatz, direkt am Fluss in großartiger Landschaft, bei Kobarid. Auf dem Weg zurück durch die Alpen zähneknirschend Pässe hoch und Pässe runter, danach noch zwei Nächte in Lienz in Osttirol…

Weiterlesen Weiterlesen

Reisen im Wohnmobil: Sloweniens Osten, Höhlen und Istrien

Reisen im Wohnmobil: Sloweniens Osten, Höhlen und Istrien

Was auffällt, alles so schön grün hier. Natur pur. Die Rundreise durch Slowenien geht weiter. Von Ljubljana nach Maribor, einer netten Stadt, aber das nächste Ziel, nämlich Ptuj, die älteste Stadt Sloweniens ist das lohnendere Ziel. Durch die Weinanbaugebiete zwischen Ptuj und Ljutomer mit dem Jeruzalem. Eine wunderbare Landschaft. Der kleine Ort Ormoz gibt nichts her, dafür Abkühlung in einem Freibad. Durch die Stajerska nach Jeruzalem. Ansicht genossen und Wein gekauft. Auf einem Weingut nahe der österreichischen Grenzen übernachtet. Weinprobe…

Weiterlesen Weiterlesen

Reisen im Wohnmobil: Musikalisches Slowenien

Reisen im Wohnmobil: Musikalisches Slowenien

Wenn irgendetwas irgendwo verbindet, dann ist es Musik. Wir sind gerade mit unserem kleinen Wohnmobil in Slowenien unterwegs. Wetter nicht ganz so schön, aber ansonsten ist es hier ganz wunderbar. Wasserfälle, Seen, schöner Ort und viel Natur. Seit drei Tagen auf einem musikalischen Stellplatz in der Nähe von Ljubljana, morgen geht es weiter. Am ersten Tag wurden wir von unsern Gastgebern zu einem kleinen Konzert eingeladen. Slowenische Volksmusik, Walzer, Polka und Oberkrainer-Stil, sehr volkstümlich, die ganze Familie musizierte mit Gitarre,…

Weiterlesen Weiterlesen

Auch das noch

Auch das noch

Ich träumte, ich wäre der dicke Sänger von Spandau Ballet. Aufgewacht. Die geschwollene Hand schmerzt vom Bienenstich. Hindernisse gehören zum Leben und ja und nein, meine Berufung, ein guter Mensch zu sein, ein frommer Wunsch, ein Versuch, ein Ziel. Dämonen überall. Meine Mutter, das kranke verwirrte Kind. Entscheidungen treffen oder aufschieben. Checkliste durchgegangen. Das Wohnmobil ist beladen, bis auf ein paar Kleinigkeiten sind wir startklar. Auf der Terrasse in der Abendsonne. Hähnchen mit Pommes, ein Glas Rotwein. Zum Nachtisch Erdbeeren…

Weiterlesen Weiterlesen

Besuch in Berlin: Gary Numan – Are ’Friends’ Electric?

Besuch in Berlin: Gary Numan – Are ’Friends’ Electric?

Auf der Autobahn nach Berlin. Der erste Stau bereits vor Braunschweig. Natürlich ging das die nächsten Stunden so weiter. Ankunft somit später als gedacht. Einchecken in einem runtergekommen Hotel am Platz der Luftbrücke, ganz in der Nähe des Columbia Theaters. Frisch gemacht und dann in Kreuzberg in einem kleinen Restaurant Bier und Bulletten. Freunde von uns schafften es nicht zeitig, trafen wir später. Auf zum Theater, erst die falsche Schlange zur Columbia Halle gesehen. Zigtausend schwarzgekleideter Kinder die unmöglich Numan…

Weiterlesen Weiterlesen