Browsed by
Schlagwort: Reisen

Mit dem Zug in die Schweiz

Mit dem Zug in die Schweiz

Mit dem Zug von Hildesheim nach Basel. Von dort weiter in einen kleinen Ort im Aargau. Zunächst gilt es Zeit totzuschlagen. Lesend und hörend, aber im Großen und Ganzen die am Fenster vorbeihuschende Landschaft betrachtend. Ich höre „Out on a Limp“ von Lunatic Soul. Näselnde Lautsprecherdurchsagen, quasi unverständlich. Endlich mal durch Hanau gefahren. Dann dösend und dunkle Gedanken hin und her schiebend. Die Wohnung meines gestorbenen Bruders abwickeln, das ist die Aufgabe der kommenden Tage. Stop auf halber Strecke. Hinter…

Weiterlesen Weiterlesen

Reise im Wohnmobil: Lienz in Osttirol

Reise im Wohnmobil: Lienz in Osttirol

Letzte Station vor Rückkehr, zwei Tage in Osttirol, genauer auf einem astreinem Stellplatz in Lienz. Den ersten Tag mit einem Stadtbummel, Apfelstrudel und einem Blasmusikkonzert verbracht, den zweiten Tag mit einer zünftigen Wanderung verbracht. Das größte Problem, den Hund in die Seilbahn zu schaffen.

Reise im Wohnmobil: Zwei Tage in Meran

Reise im Wohnmobil: Zwei Tage in Meran

Aufbruch vom Gardasee nach Südtirol. Ziel ist Meran, genauer gesagt ein schöner Stellplatz im Dorf Tirol unterhalb der Stadt. Am ersten Tag einen ausgedehnten Stadtbummel, am zweiten Tag eine längere Wanderung oberhalb der Stadt. Was wir nach zwei Tagen sagen können: eine hübsche kleine Stadt mit wunderschön angelegten Gärten und Wegen in einer beeindruckenden Bergkulisse. Tschüss bis irgendwann.

Reise im Wohnmobil: Montepulciano, Siena und Monteriggioni

Reise im Wohnmobil: Montepulciano, Siena und Monteriggioni

Nach der Abreise vom wunderbaren Bauernhof ging unsere Rundreise bei brütender Hitze weiter. Montepulciano, Siena und Monteriggioni stehen als Ziele fest. Eine Fahrt durch ausgedehnte toskanischen Hügellandschaften mit mittelalterliche Städte und Dörfer von pittoresker Schönheit. Frühstück in Montepulciano, ein sehr schöner Ort. Siena ist auch sehr schön, aber mit zu vielen Menschen. Unterhalb von Monteriggioni, abseits der Touristenpfade ein echter Geheimtipp, übernachteten wir auf einem großen, tadellosen Stellplatz mit Duschen fast mutterseelenallein, Morgens auf der Burg ein kleines Frühstück. Das…

Weiterlesen Weiterlesen

Reise im Wohnmobil: Träges Nichtstun mit Blick auf Pienza

Reise im Wohnmobil: Träges Nichtstun mit Blick auf Pienza

Von Sorana aus geht es weiter Richtung Pienza. Stadtbummel in einer hübschen Stadt, Cappuccino und Eis wie gewohnt lecker. Acht Kilometer entfernt fanden wir unseren Traum vom Stellplatz auf einen Bauernhof. Nur wenige Plätze, terrassenförmig angelegt, ein traumhafter Blick auf Pienza und die toskanische Landschaft, Swimmingpool, leckerer Wein aus eigener Herstellung und ein unglaublich nettes, älteres Gastgeberpaar. Ein träges Nichtstun über die Tage, kleine Spaziergänge, dösen und lesen, abends den Sonnenuntergang und die sich abkühlende Landschaft bewundern. Eigentlich sollten wir…

Weiterlesen Weiterlesen

Reise im Wohnmobil: Pitigliano und Sorano

Reise im Wohnmobil: Pitigliano und Sorano

Nach einem Tag am Meer ohne Erwähnenswertes, geht es weiter durch die südliche Toskana. Zunächst der Besuch von Pitigliano, ein auf einem Tuffsteinfels spektakulär liegendes Städtchen, welches als eines der schönsten Orte der Toskana gilt. Danach ging es weiter in das Dorf Sorano, ebenfalls wunderschön auf Felsen erbaut, wo wir den Abend und die Nacht verbrachten. Letztlich kamen wir Dank Ohropax und trotz eines die ganze Nacht über bellenden Hundes in den Schlaf.

Reise im Wohnmobil: Das schöne Lucca

Reise im Wohnmobil: Das schöne Lucca

Nach kurzer Fahrt auf einem Stellplatz in Lucca angekommen. Für uns der bisher schönste Ort in der Toskana. Stundenlanges Bummeln durch einen mittelalterlichen Stadtkern. Am kühlen Abend einen Bummel über die komplett erhaltenen Stadtmauer. Am nächsten Tag weiter ans Meer.

Aufenthalt in der Schweiz

Aufenthalt in der Schweiz

Abends losgefahren. Während der Fahrt ein Anruf von meiner Schwester. Unsere Mutter, mit ihr in der Schweiz, ist ins Krankenhaus gekommen. In der Nacht bei strömenden Regen, kurz vor Karlsruhe, eine Rast und ein paar Stunden geschlafen. Vormittags in der Schweiz angekommen. Mutter in Aarau im Krankenhaus besucht. Sie hat eine Notoperation hinter sich, irgendetwas mit geplatzter Ader. Im Moment hat sie einen Lauf. Vier verschiedene Krankenhäuser in zwei Monaten. In der Wohnung meines Bruders mit meiner Schwester Nachlassangelegenheiten besprochen….

Weiterlesen Weiterlesen

Mit dem Wohnmobil: Potsdam und Brandenburg

Mit dem Wohnmobil: Potsdam und Brandenburg

Von Templin nach Potsdam auf einen Stellplatz ganz in der Nähe vom Park Sanssouci. Besichtigung der Stadt. Hauptsächlich der Park, Holländisches Viertel und Neuer Garten. Meine Mutter rief zwischendurch an. Sie ist jetzt im Krankenhaus und wird an Herz und Kreislauf durchgecheckt. Mehrmals im Gespräch erwähnte sie, man dürfe sich nicht beklagen und solle nicht meckern. Abends Pizza mit Sardellen und reichlich Bier. Fusslahm und dann schlechter Schlaf wegen permanent krakeelenden Vögeln. Am nächsten Morgen durch den Park Sanssouci gejoggt….

Weiterlesen Weiterlesen

Mit dem Wohnmobil: Neustrelitz, Templin und Schorfheide

Mit dem Wohnmobil: Neustrelitz, Templin und Schorfheide

In Neustrelitz quasi nichts gemacht. Rumgelungert, Spaziergang und Stadtbesichtigung. Altes Zeugs, schön restauriert. Am nächsten Tag nach üppigem Frühstück eine Fahrt in die Nähe von Templin und dort eine Wanderung um den Großdöllner See. Nichts besonderes, gerade zu öde Wanderung mit viel Natur, sogar die kaum noch vorhandenen Überreste von Carinhall und Herman Görings Größenwahn sind nicht der Rede wert. Später in Templin übernachtet. Zwar hübscher Ort, aber kurz vor Acht toter als tot.