Tagesnotiz. Aufgewacht aus sorglosen Schlaf

Um vier Uhr morgens aus sorglosen Schlaf erwacht und nicht wieder einschlafen können. Traum nicht der Rede wert. Die Realität im Nacken wälze ich mich unruhig im Bett und stehe auf.

Hinunter in die Küche. Kaffee gekocht. Der Hund ist mir gefolgt und legt sich seufzend aufs Sofa. In meinem Zimmer gelesen. Was auch immer. Doch wieder eingeschlafen und viel zu spät aufgewacht. Die Frau längst aus dem Haus und der Hund unruhig. Muss raus.

Das linke Handgelenk schmerzt bei bestimmten Bewegungen. Mehrfacher Trümmerbruch vielleicht? Fest bandagiert, vielleicht eine Zerrung.

Nach H. gefahren und Parkplatz gesucht und schnell gefunden. Der vor mir eine Parklücke freimachende Wagen hielt auf der Straße an, die Beifahrerin stieg aus und reichte mir einen Parkbeleg. Noch ein Guthaben von 20 Minuten. Danke.

Unser Traum könnte wahr werden. Wenn alles klappt und mir morgen nicht der Himmel auf den Kopf fällt, haben wir zum Wochenende ein Reisemobil. Höchste Zeit ist’s! Reise, reise!

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.