Reise im Wohnmobil: Insel Poel

Reise im Wohnmobil: Insel Poel

Zwei Tage auf der Insel Poel. Auf einem riesigen Stellplatz in Timmendorf. Zum Strand ein paar Meter. Camperleben, das Nichtstun, dröge am Strand, in der brütenden Hitze vor dem Wohnmobil Schatten suchend, Sissi mir ist fad. Abends gegrillt, zwei Astra, im Backgammon knapp und umso schmerzvoller verloren. Zu wenig geschlafen. Morgens gelaufen, schon zu warm. Fischbrötchen. Hundestrand. Mittagsschlaf. Abends leichte Brise. Backgammon. Rache ist süß. Gut geschlafen. Entsorgungsstelle eine stinkende Kloake. Müll weht über den Platz. Zeit der Zombies. Ich…

Weiterlesen Weiterlesen

Reise im Wohnmobil: nach Schleswig-Holstein

Reise im Wohnmobil: nach Schleswig-Holstein

Nach Kiel. Mutter und Schwester besucht, gegrillt. Sehr lecker Fleisch, unter anderem habe ich erstmalig Lammfleisch gegrillt. Sagenhaft. Abends in Plön auf einem Stellplatz übernachtet. Schlecht geschlafen, Straßenverkehr nervte. Strahlend blauer Himmel, keine Wolken. Morgens nach erstem Kaffee schöne Laufrunde auf der Prinzeninsel. Gesehen, das die Börsen runterrauschen. Beine stillhalten. Erstmalig in Lübeck. Verwandte meiner Frau besucht. Dann Stadtbummel. Schöne Stadt, Holstentor, Altstadt, als hätte es Corona nie gegeben. Seid langem mal wieder in einem Bekleidungsgeschäft gewesen und mir eine…

Weiterlesen Weiterlesen

Michael Sele (The Beauty Of Gemina) sings a few songs

Michael Sele (The Beauty Of Gemina) sings a few songs

Singer & Songwriter Michael Sele (The Beauty Of Gemina) played a mini gig in his studio. Take care of each other, wash your hands and stay home! We’re all in this together! Stetige Schönheit. Ich habe gestern fiel getan. Geschlafen, gegessen, getrunken, geredet, gelacht, Ellbogen statt Küsschen, Faust statt Umarmung, gegangen, gerannt, mich gebückt, gelesen, nachgedacht, geträumt, gegessen, getrunken und war am Ende des Tages tatsächlich rechtschaffend müde. Ein Paar wirklich schöne Songs von The Beauty Of Gemina: Monsters ,…

Weiterlesen Weiterlesen

Herzlich Willkommen in den Vereinigten Staaten, dem großartigsten Land in der Welt

Herzlich Willkommen in den Vereinigten Staaten, dem großartigsten Land in der Welt

Ein wunderbares Land. Großartige Landschaften, schöne Naturwunder. Dazu feinste Technologie und beeindruckende Architektur. Tolle Musik und Filme. Weltberühmte schöne Schauspieler. Die besten Drohnen, die besten Jets. Das beste Militär der Welt. So oder so die Besten der Welt. Facebook, Amazon, Google, der weltumfassende, alles wissende, mächtige Technikscheiss. Dort gibt es ein sagenhaft fortschrittliches Gesundheitssytem für die reichen Weißen. Und seit Gründung der Vereinigten Staaten Rassismus, Polizeigewalt und soziale Ungerechtigkeit. Das alles gibt es zwar überall, außer vielleicht auf Island, aber…

Weiterlesen Weiterlesen

Reise im Wohnmobil: Entlang der Elbe

Reise im Wohnmobil: Entlang der Elbe

Ein paar Tage weg. Dömitz in Mecklenburg-Vorpommern. Malerischer Ort mit Burgfestung, auf der gegenüberliegen Seite der Elbe die Überreste der Dömitzer Eisenbahnbrücke. Schöner Stellplatz, aber voll. Glücklicherweise bekamen wir den letzten akzeptablen Platz. Ansonsten gemächlich, Schnitzel mit Bratkartoffeln im Biergarten mit Störche auf dem Dach und Imker bei der Arbeit. Wittenberge in Brandenburg. Schöner Stellplatz auf Wiese direkt an der Elbe. In der Stadt ein wirklich beeindruckendes sehr altes Steintor. Auch schön, das Wahrzeichen der Stadt, der Uhrenturm des Nähmaschinenwerkes….

Weiterlesen Weiterlesen

Da ich immer noch nicht entscheiden kann,

Da ich immer noch nicht entscheiden kann,

ob ich nun wieder ins Fitnessstudio gehe oder nicht, ich hab’s noch nicht entschieden. Alternativ wird mehr Fahrrad gefahren. Wenn möglich auf den Rad zur Arbeit. Meine Apple Watch jubiliert bei täglich sechzig Kilometern. Wie man liest, boomt das Fahrrad in Zeiten von Corona. Ich kaufe nicht mehr gerne ein, geschuldet der lästigen Maske. Raub der Mimik, des Gesichts. Und wenn ich wie heute einkaufe, vergesse ich das Wichtigste. Aufschreiben! Der Einzelhandel geht den Bach runter, Kneipen und Restaurants stehen…

Weiterlesen Weiterlesen

Eine Woche voller Honig und Bienen

Eine Woche voller Honig und Bienen

In den letzten sieben Tagen dreimal gegrillt. Kritische Masse erreicht. Obwohl versucht, auf wirklich gutes Fleisch aus artgerechter Haltung zu achten, reicht es langsam. Schlechtes Gewissen stellt sich ein. Allerdings schmecken Veggie-Schnitzel einfach nur eklig. Donnerwetter. Über 60 Kilo feinsten Honig geerntet. Jetzt wird gerührt. Und gerührt und gerührt. Das Resultat ist hoffentlich cremigster Honig überhaupt. Leider sind die Momente, in denen ich so glücklich bin, das ich nicht denken kann, sehr selten. Am sogenannten Vatertag nicht als marodierende, Bierflaschen…

Weiterlesen Weiterlesen

Wenn es nicht so traurig wäre

Wenn es nicht so traurig wäre

müsste man lachend vom Stuhl fallen. Wutbürger die sich über Maskenpflicht aufregen und von Verschwörung faseln. Freimaurer, Satanisten und Aliens sind an allem schuld. Brett vorm Kopf. Die Erde ist eine Scheibe, die Klimaerwärmung gibt es nicht, ich kenne niemanden der an Covid-19 erkrankt ist und im Himmel ist Jahrmarkt. Der Abendhimmel sah heute merkwürdig aus. Der Horizont mit den sich auftürmenden Wolken im rötlichen Licht wirkte wie eine bedrohliche Bergwelt. Aber es gibt auch gute Nachrichten. Die Autobahn befahren…

Weiterlesen Weiterlesen

Es gibt Träume

Es gibt Träume

da lasse ich es richtig krachen. Da hat die ignorante, im Großen und Ganzen komplett verblödete Welt eine Menge Schwein, das Wunschdenken nicht Realität wird. Das dann nicht endlich die Natur zurückschlägt und der Virus den Menschen von der Erde tilgt. So richtig mit allem Drum und Dran, ohne Ausnahme, mit biblischen Zorn und ohne Gnade. Und da Amerika unter dem trotteligen Trump bei einer etwaigen Fertigstellung eines Corona-Impfstoffs eine Erstbelieferung (Amerika First) ausgehandelt hat, soll es die Deppen bitteschön…

Weiterlesen Weiterlesen

Früher war alles besser: The Secret French Postcards – Lips

Früher war alles besser: The Secret French Postcards – Lips

Irgendwo aus Schweden stammen The Secret French Postcards – eine 2016 gegründet Band. Just another post punkish music. Die Art von Musik, die ich seit vielen Jahrzehnten mag. Nostalgie, bei der man nicht viel falsch machen kann. Musik, inspiriert von Punk / Post Punk / New Wave und der Gothic-Szene aus den frühen 80ern. Dunklen Melodien zum Wohlfühlen. Der hier vorgestellte Song “Lips” stammt von dem 2019er Album “Contradictions”. Ihr drittes, gerade erschienendes Album, oder eher EP ist ebenfalls voll…

Weiterlesen Weiterlesen