Die Haare wild toupiert

Die Haare wild toupiert

Mir gefallen die Bilder von Amedeo Modigliani sehr.

Neulich habe ich von eine Rachegeschichte aus Burgstemmen gehört. Ein Ort hier in der Nähe. Blick zur kalten feuchten Marienburg. Die Tochter eines Mannes eben aus diesem Ort ist in Afrika von Elefant getötet worden. Totgetrampelt. Der Vater flog wenig später nach Afrika und hat eben diesen Elefant getötet und aus einem seiner Füße einen Mülleimer gebastelt. Hat was.

Traum. Nachdem ich demnächst eine Menge Zeit habe werde, vielleicht eine neue Stelle beim Bestatter. Es würde mir unglaublich Spaß machen, die Toten zu schminken. Ob Mann oder Frau, allen würden ich ähnlich wie Robert Smith, die Lippen rot verschmiert und die Haare wild toupiert, zu letzte Ruhe betten. Maybe someday.

Anfang Mai, stürmisch, saukalt und Regen. Das Wetter schlägt mir langsam aber sicher aufs Gemüt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.