Unter Strom

Am Kanal Richtung H

Ich hab’s getan. Die tägliche Fahrt mit dem Auto wird mir mehr und mehr zuwider. Eine mögliche Rettung aus dieser Misere kam gestern in Form eines riesigen Karton mit der Spedition. Ein E-Bike, genauer ein Pedelec. Mir gefällt es sehr. Alles so, wie es soll. Heute klingelte um kurz vor halb fünf der Wecker. Nach einem starken Kaffee starte ich eine halbe Stunde später mit dem Fahrrad nach H. In kühler Morgenluft durch verlassene Landschaften. Im fahlen Licht der frühen Sonne, Nebeldunst über dem Kanal, mir schien, als würde ich fliegen. Nach einer Stunde zehn Minuten und knapp dreißig Kilometer steige ich erholt vom Rad. So schön.

Du magst vielleicht auch