Browsed by
Schlagwort: Politik

Aufgewacht. Kaffeedurst.

Aufgewacht. Kaffeedurst.

Die morgendlichen Rituale. Ein Schluck handgefilterter Kaffee, dann zuerst die Realtime-Kurse auf Godmode Trader, weiter im Internet meine Lesezeichen abgrasen. Spiegel Online, Welt, SZ und Tagesspiegel, dann noch Handelsblatt und mir somit im Netz wie jeden Tag bestätigen lassen, das wir am Arsch sind. Der zweite Kaffee, Mailprogramm öffnen. Da ich in sozialen Netzwerken nicht aktiv bin, fällt das weg und ich schau in meinen Depots nach, ob die Aktien und ETFs weiter runterrauschen. Donnerwetter, gestern habe ich den S&P…

Weiterlesen Weiterlesen

Nichts ist besser geworden, nur schlimmer und dümmer

Nichts ist besser geworden, nur schlimmer und dümmer

Mir geht es gut, habe eine gute Zeit verbracht. Dort Draußen sind die Politiker immer noch dümmer als dumm, da geht noch was. Wenn es nicht so traurig wäre, ich käme nicht mehr aus dem Lachen. Gestern zum Essen bei unserer Tochter eingeladen. Ein schöner Abend. Später noch bis weit nach Mitternacht zusammen mit einer Flasche Rotwein die neue Serie mit Lee Childs Reacher (Amazon Prime) gesehen. Gut, nah am Buch und endlich kein mickrige Tom Cruise. Vier Folgen geschafft,…

Weiterlesen Weiterlesen

Die Grünen immer mit ihren komischen Ideen

Die Grünen immer mit ihren komischen Ideen

Sich über den wie direkt aus Wolkenkuckucksheim stammende Vorschlag der Grünen, nämlich der Subventionierung von Lastenfahrrädern, aufzuregen, ist auf jeden Fall recht und billig. Jedenfalls solange, wir allein die Verlängerung der A100 in Berlin den Steuerzahler 700 Millionen Euro für gerade mal drei (!) Kilometer Autobahn kosten wird. Hahhaha.

Fremdschämen

Fremdschämen

Was da gerade in Afghanistan an Widerwärtigen passiert, sollte mich nicht scheren. Eine schöne Woche am Meer verbracht. Ich mache meine Atemübungen, schnupper an Blumen und gut ist. Was scheren mich diese ekelhaften, verlogenen Politiker (zum Teufel mit Gendersprache – lehne ich rundum ab), die eitel vor die Kameras treten und sich dafür entschuldigen, das Tausende gutgläubige “Ortskräfte” und ihre Familien in Kabul den elenden Taliban willentlich zum Fraß überlassen werden mussten. Mit dem fluchtartigen Abzug der in Afghanistan vollkommen…

Weiterlesen Weiterlesen

Gute und weniger gute Nachrichten

Gute und weniger gute Nachrichten

Für ein paar Tage die Reise im Wohnmobil unterbrochen. Da ist doch tatsächlich ein Termin dazwischen gekommen, bei dem ich im Nachhinein froh war, in wahrgenommen zu haben. Hochoffizielle feierliche Verabschiedung in den Ruhestand. Nicht als Rentner, sondern hoffentlich in wohltuender Unruhe als Privatier. Da mir prognostiziert wurde, dass ich demnächst Rentner unsichtbar werden würde, das läge auch an der neuen Bekleidungsfarbe beige, habe ich mir sogleich ein Paar rote Schuhe gekauft. Würde ich doch nur für immer in meiner…

Weiterlesen Weiterlesen