Ausmaß der Einsamkeit

Es heißt, das ganze Ausmaß der Einsamkeit erschließe sich erst in der Küche, wenn man eine Einzelmahlzeit bereite. Alles Einzelstücke. Eine Tasse, ein Besteck, ein Teller und höchstwahrscheinlich auch nur ein einziger lausiger Plan für den Tag, die Woche, das verdammte Jahr. Sich ab und an einsam zu fühlen, das mag ja noch angehen. Sich […]

Weiterlesen

Bis drei Uhr nachts an der Theke

Spät abends zwei gute Freunde abgeholt. Fensterlose Kneipe. Die Flasche Bier ein Euro und neunzig Cent, das Gläschen Absinth nicht viel teurer. Die Gäste in Schwarz, die aufgelegte Musik dementsprechend düster. Zu hören gab es eine unlustige Mischung aus Post-Punk, Dark-Wave, Neo-Folk und EBM. Angeregte Unterhaltung. Die Stimmung wurde im Laufe der Nacht alkoholisiert, ich […]

Weiterlesen

Im Regen

Es regnet. Nach ein paar wirklich schönen Oktobertagen werde ich, obwohl es heute morgen bei prächtigen Licht noch anders schien, beim mittäglichen Spaziergang, den Hund an der Leine, tüchtig nass. Der Regen stört mich dennoch nicht. Blätter in kräftigen Farben kleben auf nassen Wegen, Regen und Wind, kein Licht. Und wenn das Böse die Welt […]

Weiterlesen