Ein Blick voraus

Ausblick II

Es kann nur besser werden. Das sage ich, da mir vor Jahren geflüstert wurde, die Hoffnung würde zuletzt sterben. Aus Fehlern kann man lernen. Und ja, man bekommt nie eine zweite Gelegenheit, einen guten ersten Eindruck zu hinterlassen.

Wie viele Menschen mögen von meiner Existenz wissen? Und wenn es nur eine Handvoll wären, sie würden mir, solange nicht allzu schlecht über mich geredet wird, voll und ganz reichen.

Ein sorgenvoller Blick in den Spiegel. Verdammt, da sind Falten, die gestern noch unsichtbar waren. Und damit wären wir bei meinen Vorsätzen fürs neue Jahr.

Öfter und mehr zuhören. Noch gesünder leben. Besser Essen und viel Sport und Bewegung. Jeden Tag mindestens einem Menschen gegenüber freundlich sein. Jeden Tag zumindest einen Menschen anlächeln. Eine neue Brille. Die Kostbarkeit sozialer Kontakte hegen und pflegen. Die Fenster streichen. Das Dach vom Gartenhäuschen erneuern. Apropos Garten, die liebe Frau bei der Gartenarbeit und und den Bienenzucht mehr unterstützen. Mehr schlafen. Täglich mindestens zwei Liter Wasser trinken. Und einen Apfel am Tag. Ein Reisemobil anschaffen und die Welt erobern. Und persönlich dafür Sorge tragen, dass Trump zum Teufel geht und der kleine dicke Raketenmann ebenso in der Hölle schmort.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.