Übung in Achtsamkeit

Heute meine Übung Achtsamkeit und Erdung im abgedunkelten Zimmer, auf dem Sofa liegend, abgehalten. Dazu ein Wink aus dem Jenseits mit “Lazarus” von David Bowie. Überlegung, das nach mir gewiss kein Astroid benannt wird. Und da nach der unerquicklichen Übung der Achtsamkeit und Erdung meine Laune komplett in den Keller geriet, ich mehr an Tod […]

Weiterlesen

Komische Kurven

Gestern beim Gesundheits-Check. Soweit scheint alles in Ordnung. Blutdruck eins A, keine Zipperlein. Das ist gut. Bis auf eine Anomalie beim Elektrokardiogramm. Komische Kurve. Irgendetwas mit Strom, der nicht dort entlang fließt, wo er natürlicherweise entlang fließen sollte. Also habe ich demnächst beim Kardiologen anzutanzen. Aber was mache ich mir Sorgen. Ich bin keine zwanzig […]

Weiterlesen

Traum mit Robert

Heute Nacht hatte ich ein anregendes Gespräch mit Robert Plant und Jimmy Page, es ging um Leben und Liebe und als ich im Dunklen aufwachte, war ich durstig und der Hund lag im Bett zu meinen Füßen. Und dann spürte ich im Bett liegend, in zwei Stunden würde ich geweckt werden, eine tiefe Müdigkeit und […]

Weiterlesen

Unvermutete Zeitsprünge

Am Sonntag sind wir endlich einmal wieder gemeinsam gewandert. Im Harz, oberhalb und entlang der Oker. Es war sehr schön. Abschließend eine Kalorienbombe von Eisbecher. Letzte Woche bin ich mehrmals bei schönstem Wetter mit dem Fahrrad zur Arbeit gefahren. Eine Strecke dreißig Kilometer. Nur auf Fahrradwegen, nur in der Natur, entlang des Kanals vorbei an […]

Weiterlesen

Es ist mal wieder soweit

Es ist mal wieder so weit. Meine liebe Frau hat den Beschluss gefasst, vom Land zurück in die Stadt. Haus verkaufen. Mietwohnung. Mir soll es recht sein. Die Misere: Das Haus zu verkaufen dürfte kein Problem sein, eine adäquate Wohnung in netter Wohngegend zu finden eher schon. Danach die Sintflut.

Weiterlesen

Flaues Gefühl

Alles ist schön dort draußen. Die Sonne scheint, die Vögel jubilieren, nur ich habe wieder einmal dieses elende, unbestimmte flaue Gefühl im Magen.

Weiterlesen

Einparken unter lautstarkem Tohuwabohu

Mein größter Wunsch: einmal, aus dem Fenster schauend, plötzlich das große Ganze, den Zusammenhang, den Sinn von allem, wie in einem Kriminalroman die Auflösung, zu erfassen, zu verstehen. Es ist zum verrückt werden. Mit Ach und Krach, nachdem ich im Nachbardorf für das Wohnmobil einen Einstellplatz in einer Scheune ergattert hatte, gelang es mir, unter […]

Weiterlesen

Heute soll es regnen

Kaum von der Tour mit dem Wohnmobil durch Thüringen zurück, kommen die Albträume. Zunächst in eine schreckliche Messerstecherei verwickelt worden, sollten ich später in einer Kneipe hinter der Theke arbeiten und kam überhaupt nicht zurecht. Nicht genug Wechselgeld, eine großes Durcheinander, das reinste Tohuwabohu. Ab vier Uhr konnte ich nicht wieder einschlafen. Der erster Arbeitstag. […]

Weiterlesen

Sonderbaren Anwandlungen

Aber wenn mich diese sonderbaren Anwandlungen überkamen, wenn mir bang ums Herz wurde und ich die Würmer zu spüren meinte, die durch mein Blut wimmelten, war ich felsenfest davon überzeugt, dass die ganze Welt öd und grau war, ohne Sinn und Zweck, beschienen von einer ewig fahlen Wintersonne. Straße ins Nichts – James Lee Burke

Weiterlesen

Träume, die keiner braucht und tote Bienen

Träume, die keiner braucht. Eine renitente Mutter, die sich uneinsichtig weigerte, mir eine ungemein wichtige Adresse zu geben. Mit dem Wohnmobil eine unmögliche Steigerung hochgefahren. Letztendlich den Motor beim Verschalten abgewürgt und rückwärts einen Hang hinunter gerollt. Aus den Augenwinkel bemerkte ich lachende Gesichter. Entsetzt aufgewacht. Insgesamt schlecht geschlafen, aufgewacht und die Qual, nicht wieder […]

Weiterlesen