Blick aus dem Fenster am Mittag

Durch das Fenster aus Reisemobil

Der Blick aus dem Fenster. Heute kein grau in grau, sondern strahlend und blau. Kalt. Unten ist das neu erworbene Reisemobil zu sehen. Der gefallene Schnee von gestern auf dem Dach. Sofort beginne ich zu reisen, stelle mir Orte und Plätze vor, kann es kaum abwarten, das es wärmer wird.

In regelmäßigen Abständen, nicht täglich, aber ziemlich oft stelle ich fest, ich benehme mich wie ein Idiot. Offensichtlich grundlos. Ich vermute, ein chemischer Prozess oder etwas ähnlich Unausweichliches.

Wie gut würde es sein, jemanden ruhig anschauen zu könne, der mich hasst.

Nach der ungeliebten Arbeit in H. ein langer, guttuender Spaziergang mit dem Hund.

Später Grünschnitt auf die Deponie gefahren. Zur Zeit ist die Anlieferung kostenlos, also bei eisiger Kälte runter mit Blatt und Ast. Im Baumarkt eine gefüllte 11 Kg Gasflasche für das Reisemobil gekauft. Mit dem Gefühl, eine Bombe zu transportieren, vorsichtig zurückgefahren.

Du magst vielleicht auch

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.