Verbindungsaufnahme

Verbindungsaufnahme

Unser Sohn kam aus L. wegen dem Geburtstag seiner Schwester. Abends Nudelauflauf inklusive einer ganzen Tube Tomatenmark und viel Käse. Neues Rezept, sehr lecker. Am nächsten Tag zehn Kilometer gelaufen und anschließend versucht, ein Terrassenrollo zu elektrifizieren und mit meinem SmartHome-Dingsbums zu verbinden. Wäre mein Sohn nicht anwesend gewesen und hätte er nach etlichen missglückten Versuchen der Verbindungsaufnahme nicht gefragt, was der Druckknopf auf dem Stick, welcher mit der Homebase verbunden war, bedeutet, dann hätte ich auf diesen niemals gedrückt und der ganze Scheiß wäre wieder in der Post auf den Weg nach Nirgendwo.

Abends gab es Kotelett mit Rosmarin-Kartoffeln. Später haben wir zu dritt auf dem Sofa lümmelnd bei Netflix eine neue Serie angefangen und sind darüber eingeschlafen.

Am nächsten Tag sollte es eigentlich regnen, tat es aber nicht. Nach dem ersten Kaffee ein Lauf von acht Kilometern. So starker Wind von vorne, das ich dachte, ich würde einen steilen Berg hinauflaufen. Abends hatte uns unsere Tochter zur Geburtstagsfeier in einen Burgerladen in H eingeladen. Uns wurde nicht nur ein acht Wochen alter Doodle-Welpen namens Hannibal, sondern auch die Familie vom Freund unserer Tochter vorgestellt. Alle waren sehr. nett. Meine Rhabarberschorle sowie der Burger mit Geflügel und Humus waren sehr lecker, die in Käse und Chili getauchten Pommes nicht wirklich. Ein schöner Abend. Später zu Hause keinen Tatort. Um fünf Uhr klingelt das iPhone. Verwundert aufgewacht. Keine Albträume, keine finsteren Gedanken, Donnerwetter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.