Browsed by
Schlagwort: Tagesnotiz

Auf einer Geburtstagsfeier

Auf einer Geburtstagsfeier

Zu meinem Geburtstag lade ich grundsätzlich nicht ein. Geburtstagsfeiern sind Begräbnisse auf Raten. Die Einladung eines langjährigen Freundes wurde natürlich dankend angenommen. Man kennt sich seit bald 30 Jahren, hat sich aus den Augen verloren, aber sieht sich immer wieder. An diesem Abend waren wir nur eine Handvoll Gäste, im Anbetracht der Gegebenheiten haben wir uns ganz gut gehalten, werden dennoch von Jahr zu Jahr weniger. Der eine oder andere zu klapperig, nicht windschnittig genug, irgendwann ist die Fahnenflucht komplett….

Weiterlesen Weiterlesen

Ein umgestürzter Baum

Ein umgestürzter Baum

Ich habe heute Nacht von dicken Engeln geträumt. Engel können Klavier und Harfe spielen und singen sehr lieblich. Aber nützliche Bücher lesen sie nicht gern. Wenn sie lesen, dann nur Romane über Menschen, die gar nicht gelebt haben. Und nur über Untote und Nichtlebende zu lesen, kann auch nicht der Weisheit letzter Schluss sein. Der amerikanische Präsident Trump meinte neulich (bei Twitter), er wäre intelligent. Das mag ich kaum glauben. Auf den Weg in die Stadt ein umgestürzter Baum, halb…

Weiterlesen Weiterlesen

Bis drei Uhr nachts an der Theke

Bis drei Uhr nachts an der Theke

Spät abends zwei gute Freunde abgeholt. Fensterlose Kneipe. Die Flasche Bier ein Euro und neunzig Cent, das Gläschen Absinth nicht viel teurer. Die Gäste in Schwarz, die aufgelegte Musik dementsprechend düster. Zu hören gab es eine unlustige Mischung aus Post-Punk, Dark-Wave, Neo-Folk und EBM. Angeregte Unterhaltung. Die Stimmung wurde im Laufe der Nacht alkoholisiert, ich hielt mich als Fahrer tunlichst zurück. Zu einem Song habe ich getanzt. Um drei Uhr nachts beginnt die Stunde der Dämonen.

Im Regen

Im Regen

Es regnet. Nach ein paar wirklich schönen Oktobertagen werde ich, obwohl es heute morgen bei prächtigen Licht noch anders schien, beim mittäglichen Spaziergang, den Hund an der Leine, tüchtig nass. Der Regen stört mich dennoch nicht. Blätter in kräftigen Farben kleben auf nassen Wegen, Regen und Wind, kein Licht. Und wenn das Böse die Welt in dieser Zeit zermalmt, hier ist es schön.