Stimmungsschwankungen

Wüste Träume, nicht der Rede wert.

Kaffee. Dann mit dem Fahrrad ins Nachbardorf und das Wohnmobil aus der Scheune geholt. Nettes Gespräch mit älteren Herrn, der mir sogleich bei Rangieren geholfen hat. Später kam der Postbote mit einem 28 Kilo schweren Paket. Mich entschuldigt. Batterie fürs Wohnmobil. Online wird`s immer mehr und mehr, aber DHL stellt nicht mehr Leute ein.

Batterie eingebaut. Alles gut. Schöne lange Runde mit dem Hund. Zu Erbauung höre ich nebenbei „Cixin Liu: Der dunkle Wald“, den zweiten Teil der Trisolaris-Trilogie.

Den ganzen Tag unerklärliche Stimmungsschwankungen. Von himmelhochjauchzend bis zu Tode betrübt. Eine unerklärliche Hoffnungslosigkeit, die sich wie eine schwere Decke auf mich legt, mich zu erdrücken droht. Und draußen scheint die Sonne und die Vögel singen sich die Seele aus dem Leib.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.