Unnötige Gedanken

Ich denke naturgemäß öfter an den Tod, ans Sterben, ans nicht mehr Sein, ans zurück lassen. Wenn man wirklich glaubte, dass ein rosiges Leben im Jenseits wartete, man wieder mit Familie und geliebten Menschen vereint sein würde, wäre diese eine Annahmen eine Tatsache, warum sich dann so am Tod abarbeiten? Nicht tagtäglich aber oft genug. […]

Whispering Sons – Es geht den Bach runter

Die Welt im Arsch. Alles Schein. Lügen. Ignoranz. Alles geht den Bach runter. Neulich habe ich gelesen, in ein paar Jahren soll ein Leben nur noch in Neuseeland und auf Island möglich sein. Europa wird brennen. Ansonsten verkohlte Erde, Völkerwanderungen, Mord und Totschlag, ein kollabierendes Finanzsystem, Energienotstand, ein Leben von der Hand in den Mund, […]

Gute und weniger gute Nachrichten

Für ein paar Tage die Reise im Wohnmobil unterbrochen. Da ist doch tatsächlich ein Termin dazwischen gekommen, bei dem ich im Nachhinein froh war, in wahrgenommen zu haben. Hochoffizielle feierliche Verabschiedung in den Ruhestand. Nicht als Rentner, sondern hoffentlich in wohltuender Unruhe als Privatier. Da mir prognostiziert wurde, dass ich demnächst Rentner unsichtbar werden würde, […]

Die Haare wild toupiert

Mir gefallen die Bilder von Amedeo Modigliani sehr. Neulich habe ich von eine Rachegeschichte aus Burgstemmen gehört. Ein Ort hier in der Nähe. Blick zur kalten feuchten Marienburg. Die Tochter eines Mannes eben aus diesem Ort ist in Afrika von Elefant getötet worden. Totgetrampelt. Der Vater flog wenig später nach Afrika und hat eben diesen […]

Schwindelgefühle

Heute während eines langen Spaziergangs (acht Kilometer) für Minuten unter einem Windrand gestanden. Den Schwindel nach dem Blick in die Höhe genossen. Das von den politischen Entscheidungsträgern nicht nur gesunder Menschverstand sondern auch Expertise über Bord geworfen wird, sieht man in seiner ganzen debilen Konsequenz in Hamburg. Joggen mit Maske. Helgoland mit null Infizierten im […]

Des Wahnsinns fette Beute

Wenn mir, und ich habe wahrlich nichts auszustehen, eine Sache nach über einem Jahr Pandemie haften bleibt, dann ist es die absolute Intoleranz und der Hass zwischen Kritikern und Befürwortern der unterschiedlichsten Corona – Maßnahmen. Freunde werden zu erbitterten Feinden. Alles schon erlebt. Mir tun die Schauspieler mit ihrer #allesdichtmachen Aktion schon etwas leid. Aber […]

Ist der Ruf erst ruiniert

Unachtsamkeit, sich hinreißend im Zorn. Inferno. Niedertrampeln der Unvernunft, Zerstörung der Kritiker, Widerstand ist zwecklos. Die armen Irren, das Maul in einem Moment der Unbeherrschtheit aufgemacht, von den Konsensmedien niedergemacht, in der Twitterhölle zerquetscht. Das darf doch gedacht werden. Sicher doch. Das darf doch gesagt werden. Nein und nochmals nein. Die Ausgangssperre gilt ab jetzt. […]

Berstendes Eis

Berührungen mit einem Gesichtsausdruck, mit dem man inspizierend ein Möbel mit dem Finger nach Staub absucht und dann die Fingerkuppe betrachtet. Berührungen fehlen mir, aber nicht solche. Kopfschütteln und fast schon körperliches Unbehagen über die Verrücktheiten in der Pandemie und die Inkompetenz der Politiker, das Fehlen jeglichen gesunden Menschenverstandes und die mangelnde Sicht auf die […]

Im Garten

Den ganzen Nachmittag im Gemüse & Bienengarten gearbeitet. Einige Ausbesserungen und Reparaturen, ansonsten auf den Knien, die Sonne im Rücken, über Stunden Unkraut gejätet, abgetaucht. Meditation. Auf die kleinen Dinge geachtet. Erdkrumen, Gräser, Regenwürmer, Käfer, schwirrende Bienen.