Blick auf den Fluss und zerdepperte Scheibe

Blick auf den Fluss und zerdepperte Scheibe

Verlängertes Wochenende mit dem Wohnmobil in Sachsen-Anhalt und Leipzig. Erste Übernachtung direkt an der Saale. Mit der Fähre übergesetzt. Ein wunderbarer Platz am Fluss. Ruhigen Abend verbracht. Tags drauf Frühstück mit Blick auf den Fluss, herrlich, Abfahrt zum großer Goitzschesee, immer noch in Sachsen-Anhalt. Sehr warm, schwül anstrengenden Spaziergang bis zum nächsten Ort, nachmittags schwimmen im See. Dann plötzlich Unwetter. Stark Regen, Blitz und Donner bis in die Nacht. Nächsten Morgen nach Leipzig zum Sohnemann und seinen Camper. Abgestellt hatten wir das Reisemobil am Lene-Voigt Park, einer durchaus belebte Gegend. Keine gute Idee. Stunden später stand bei der Rückkehr die Polizei am Wagen, Seitenscheibe eingeschlagen. Der betreffende Lump wurde allerdings noch vor dem Betreten des Fahrzeugs von einer couragierten Anwohnerin verjagt. Danke dafür. Schade, wir wollten eigentlich in diesem Stadtteil mit seiner hohen Kriminalitätsdichte, Wohnort unseres Erstgeborenen, noch beim örtlichen Libanesen Essen gehen. Wurde nichts draus. Flucht in den Westen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.