Browsed by
Schlagwort: Wandern

Reisen im Wohnmobil: Thüringen – Kyffhäuser

Reisen im Wohnmobil: Thüringen – Kyffhäuser

Die erste, längere Reise mit dem Wohnmobil. Eine Woche durch Thüringen. Erste Station Kyffhäuser. Der Berg, die Burg, das Denkmal. Ich bin zwar noch ein wenig angeschlagen, mir brummt der Kopf, dröhnt und hämmert, aber Acetylsalicylsäure wird es schon richten. Nach gemütlicher Fahrt vorbei am Harz und einem Zwischenstopp in einem Kaff namens Holbach wegen einer sauleckeren Thüringer Bratwurst, die Leute standen an dem elenden Verschlag nicht zu Unrecht Schlange, kamen wir in Kelbra an. Von dort ging es 32…

Weiterlesen Weiterlesen

Reisen im Wohnmobil: Teutoburger Wald

Reisen im Wohnmobil: Teutoburger Wald

Die letzten Tage Vorbereitungen für das erste Wochenende in unserem Reisemobil. Ein aufgeregtes Hin und Her. Ladeliste erstellt, ein paar Lebensmittel verstaut, Wassertank befüllt sowie Technik überprüft und ausprobiert. Werkzeug mitnehmen oder Gottvertrauen? Dann Abfahrt. Der Hund wollte nicht wirklich mit. Die Ausfahrt inklusive einer ersten Übernachtung ging in Teutoburger Wald zu Externsteine und Cheruskerfürst Arminius. Unserer erster Stellplatz befand sich in Horn-Bad Meinberg, wir waren umzingelt von Holländern. Mittags eine Rundwanderung von zehn Kilometern. Start vom Silberbachtal zu den…

Weiterlesen Weiterlesen

Wandern: Rundweg Hahnenklee – Wald, gefrorenes Wasser und Ausblicke

Wandern: Rundweg Hahnenklee – Wald, gefrorenes Wasser und Ausblicke

Wetter bestens. Hin und wieder sogar Sonne. Start des Rundwanderweges in Hahnenklee. Zu viert mit Hund. Oft entlang des oberen Schalker Graben. Dieser Graben wurde 1716 erbaut und leitet auf seiner Länge von knapp 9 Kilometer das Bergwasser vom Südhang der Schalke bis zu den Hahnenkleer Gruben. Ab Festenburg und nach einer ausgedehnten Rast ging es mit dem Puls in die Höhe. Den knappen Kilometer bis zum Schalker Turm ging es stramm um 200 Meter hinauf auf 757 Meter inklusive…

Weiterlesen Weiterlesen

Wandern: Im Harz bei leise rieselndem Schnee

Wandern: Im Harz bei leise rieselndem Schnee

Bei uns schneit es nicht. Aber meine Frau äußerte den Wunsch auf eine Wanderung mit leise rieselnden  Schnee. Nach weniger als eine Stunde Fahrt und auf 400 Meter Höhe Winterlandschaft im Harz. Ein Rundwanderweg von Lautenthal hinauf zum Teufelsberg, durch Fichtenwälder, wieder hinab zum Zufluss der Innerste in den Stausee und zurück in den scheinbar unbewohnten Bergort Lautenthal. Nur beim Schnitzelkönig am Ortsausgang herrscht regte sich Leben. Laut der immer anwesenden Polar M430 waren es 11.66 Km in 2 Stunden…

Weiterlesen Weiterlesen

Wandern: Nasser Ausklang

Wandern: Nasser Ausklang

Wandern im Regen muss gar nicht so schlimm sein, wie Sie denken. Ist es aber oft. Die letzte Wanderung des Jahres fand am Sylvestertag statt. Der Abschluss passt zum Jahr 2017 wie die Faust aufs Auge, zu warm und zu nass. Die Chinesen sind schuld. Von Derneburg bei strömenden Regen auf nassen, matschigen Wegen über Hackenstedt mit Blick auf Schloss Söder und den Wohlendberg zurück bis zum Schloss Derneburg. Vorteile beim Wandern im Dauerregen: der Wald ist einsam und leer,…

Weiterlesen Weiterlesen

Wandern: Auf dem Tosmarkamm und durch den Wald

Wandern: Auf dem Tosmarkamm und durch den Wald

Start am Söhrer Forsthaus. Rundwanderung von 15 Kilometern durch den Tosmar. Der Tosmar ist Teil des Hildesheimer Waldes. Man könnte sagen, unser Hausberg. Kalt war es. Besonders unangenehm wurde der eisige Wind auf dem Kamm. Die Wege sehr matschig. Wir glauben alle, es gab die letzte Zeit zuviel Wasser von oben. Rast mit heißem Tee. Am Gipfelkreuz, der Steinberg, mit 323m die höchste Erhebung des Tosmar, ein bester Ausblick auf Hildesheim. Der Hund angeleint, angespannt und aufgeregt, reichlich Rehwild querte…

Weiterlesen Weiterlesen

Wandern: Der Külf

Wandern: Der Külf

Wir fuhren nicht weit, ins Leinebergland. Der Külf ist ein recht schmaler, aber sehr langgezogener Höhenzug, der auf einer Landkarte betrachtet komisch aussieht. Auf Höhe des kleinen Dorfes Lübbrechtsen ging es einen holprigen Weg hinauf zum Startpunkt. Geregnet hat es nicht, wirklich schön war das Wetter dennoch nicht. Die Wege oft matschig. Feucht. Gehen, atmen, reden, lachen. Kurze Rast. Ein Kriegerdenkmal, zwei große Kriege, Auflistung der Toten aus den umliegenden Orten. Der Hund macht Faxen. Die Kammwanderung, teils über zugewachsene…

Weiterlesen Weiterlesen

Wandern: Im Harz bei Lautenthal

Wandern: Im Harz bei Lautenthal

Herr K wandert. Auch allein, an diesem Tag im Harz mit Freunden und Hund. Ein Rundkurs, hinauf und hinab. Startpunkt in Lautenthal, ein kleiner Ort, im Land bekannt durch den  Fressorgientempel „Harzer Schnitzelkönig“. Eingekehrt wurde dort nicht. Gewandert im Trogtaler Berg. Nadelgehölz und harzige Luft. Fliegenpilze, Luchsstein, stille Gewässer und eine Schlange. Ohne Schlangenbestimmungsbuch blieben sie im Ungewissen.