Browsed by
Schlagwort: Alter

Rausschleichen

Rausschleichen

Als ich nachmittags damit beschäftigt war, das Wohnmobil nach drei Wochen Rundfahrt wieder auf Vordermann zu bringen, rief mich meine Frau ans Telefon. Ein junger Mann von der Telekom teilte mir mit, das sich nun, nach 2 Jahren, der monatlichen Beitrag meines Telefon- und Internetschlusses um fünf Euro erhöhen würde. Und nun? Er schlug mir vor, das bei einer Verlängerung des bestehenden Vertrages der monatlichen Betrag für ein Jahr um zehn Euro reduziert und zusätzlich die Leitungsbandbreite auf hundert Mbit…

Weiterlesen Weiterlesen

Sterbewahrscheinlichkeiten

Sterbewahrscheinlichkeiten

Mitunter werde ich ungehalten, wenn ich am denken gehindert werde. Das konnte mir gestern nicht passieren. Anderthalb Stunden mit dem Rad durch den Regen gefahren. Wind von vorn. Man merkt, man ist noch nicht tot und hat Zeit zum Denken. Das die Welt die Heimsuchung durch Covid-19 als Chance sieht, als Wendepunkt zum Besseren, als Möglichkeit zum Reset? Eher nicht, weil zu doof. An der Ampel stehend den Wahnsinn betrachtend. Ein Mann mit Schutzmaske sitzt alleine in seinem Automobil und…

Weiterlesen Weiterlesen

Summa Summarum Nr. 17

Summa Summarum Nr. 17

Der gelbfarbige Mann mit den komischen Haaren hat definitiv nicht alle Tassen im Schrank. Doktor Trumps todsichere Corona-Tipps. Bleich- und Desinfektionsmittel in die Lunge. Könnte klappen. Ab Montag zwingend zum Einkaufen mit Maske. Unangenehm, weil warm. Und meine Brille beschlägt sofort. Langsam aber sicher wird die Kraft der Einbildung übermächtig. Nach jedem Besuch eines Einkaufladens verspüre ich ein Kratzen im Hals, habe den Wunsch, trocken zu Husten. Aluhutträger alle mal wegducken.Corona ist tödlicher als die Grippe. Laut „European Mortality Monitoring…

Weiterlesen Weiterlesen

Auf dem Bahnsteig

Auf dem Bahnsteig

Heute. Ein älterer, mir unbekannter Herr, tatsächlich wesentlich älter als ich, auf dem Bahnsteig. »Können Sie mir mit dem Automaten helfen, ich brauche eine Wochenkarte, was soll ich hier alleine,meine Frau ist letztes Jahr gestorben.« Alles in einem Satz. Ohne Punkt und Komma.

Rollator Blues

Rollator Blues

Mama besucht. Seit Wochen fast täglich.Schmerzen im rechten Bein. Und wieder und wieder und mehr und mehr Vergesslichkeit, die mir Angst macht. Und traurig, wütend, hilflos. Mama isst zu wenig. Und trinkt nicht genug. Das Wetter macht zu schaffen. Zu warm, zu drückend für das alte Herz. Mit dem Rollator langsam aber stetig Einkäufe im nächsten Supermarkt. Brot, Gemüse, Obst, Käse und Fisch. Und mir eine schlaflose Nacht.

Tagesnotiz: keine besonderen Vorkommnisse

Tagesnotiz: keine besonderen Vorkommnisse

Unruhiger Schlaf. Der Hund liegt mit im Bett und macht sich breit. Um 5 Uhr weckt mich Musik. Des Weiteren keine besonderen Vorkommnisse. Abends Besuch der Mutter. Befürchtungen wurden nicht wahr. Gott sei dank. Herrenabend. Bionade Holunder, große Pizza Margarita und Latte Macchiato. Themen: Wandern, Santiago de Compostela und der Jacobsweg, Wohnmobil, merkwürdige Stellplätze und das merkwürdige Verhalten von Campern, das Für und Wieder von Fernsehgeräten in Reisemobilen, der fantastische Roman “Die drei Sonnen (The Three Body Problem)” von Cixin…

Weiterlesen Weiterlesen

Notiert, ein stürmischer Tag

Notiert, ein stürmischer Tag

Traum: In den Kellern der ehemaligen Staatsbank treffen sich die Verlorenen. Wärmen sich am offenen Feuer. Ein eisiger Wind weht durch die Gemäuer. Und ich renne von Tisch zu Tisch und schenke Bier nach. Dann plötzlich Panik. Die Biergläser gehen mir aus. Meine Träume werden immer verrückter. Und sind, so ist mir aufgefallen, seit ich mir mit Ohropax die Ohren verschließe und nur noch das hohe Summen des Wahnsinns höre, noch intensiver und plastischer. Ich habe gerade gelesen, dass die…

Weiterlesen Weiterlesen

Statusmeldung: Altern ist ein hochinteressanter Vorgang

Statusmeldung: Altern ist ein hochinteressanter Vorgang

Ich habe unangenehm geträumt und war froh, dass die Bilder schon beim Aufwachen verblassten. Der Nikolaus hat mir etwas Süßes vorbei gebracht. Danke dafür. Zwei Kaffee und Nachrichten aus aller Welt. Ein totales Desaster, schrecklich und so traurig. Anschließend eine größere Runde mit dem Hund, keine Menschenseele getroffen, vielleicht glücklich, zufrieden sicherlich. In die Stadt gefahren. Dringende Einkäufe erledigt. Danach Fitnessstudio. Heute Bizeps, Trizeps und Schulter. Ich bin alt. Ich bin ein alter Mann. Zumindest gefühlt. Bei Lidl gibt es…

Weiterlesen Weiterlesen