Der Tod, eine gute Erfindung

Der Tod, eine gute Erfindung

Das die Weltbevölkerung rasant wächst, die Menschen sich auch noch ein längeres Leben wünschen (ich übrigens auch) es aber viel zu viele Menschen gibt und der Bevölkerungsanstieg angsteinflössende Ausmaße annimmt, ist allgemein bekannt. Neulich las ich einen interessanten Artikel, der mir diese bedrohliche Vermehrung im globalen Maßstab veranschaulichte.

Demnach ist der der Tod, eine globale Geburtenkontrolle ist ja nicht in Sicht, eine sehr gute, wenn nicht die beste Erfindung. Denn wenn man sich vorstellen würde, das beispielsweise Elefanten nicht sterben täten, wie lange würde es wohl dauern, bis die gesamte Erdoberfläche von Elefanten bedeckt wäre? Gar nicht mal so lange. Es wären nach dem wissenschaftlichen Berechnungen gerade mal ein 2000 Jahre.

Die Kommentare sind geschloßen.