Browsed by
Kategorie: Fotografie

Reisen im Wohnmobil: Entlang der Küste auf der Suche nach Kurt Wallander

Reisen im Wohnmobil: Entlang der Küste auf der Suche nach Kurt Wallander

Mittags kamen wir auf einem Campingplatz in Ahus an. Da unser Kühlschrank nicht mehr mit Gas funktioniert, waren wir mehr oder weniger (wegen des Stromanschlusses) auf einen Campingplatz angewiesen. Dieser war zugegebenermaßen gut ausgestattet und direkt am Ostseestrand, uns aber viel zu groß und auch zu teuer. Egal, zwei Nächte. Am zweiten Tag wurde uns fad und wir machten den Fehler, mit mehrstündigen Fahrten hin und zurück Zeit und Kraft zu vergeuden. Das würden wir nicht noch einmal tun. Man…

Weiterlesen Weiterlesen

Reisen im Wohnmobil: Hallerberg und eine Nacht am See

Reisen im Wohnmobil: Hallerberg und eine Nacht am See

Abfahrt aus Trollhättan und ein kurzer Abstecher zum Hallerberg. Dort sollte es Elche zu sehen geben. Keine Elche, aber ein schöner Blick auf den Vänernsee. Danach ging es Richtung Süden, wo wir in einer einsamen Gegend auf einem fast leeren Campingplatz an einem See übernachteten. Baden im See, das Wasser war rot, später leichter Regen. Morgens gelaufen, im See geschwommen, dann Weiterfahrt.

Reisen im Wohnmobil: Südschweden mit Längstwellen und Platz am Meer

Reisen im Wohnmobil: Südschweden mit Längstwellen und Platz am Meer

Nach ein paar Tagen, verbracht mit konsequentem Müßiggang auf dem Campingplatz in Torekov wurde zusammengepackt. Nach drei wirklichen heißen Tagen begann die Fahrt bei anfänglich bewölktem Himmel entlang der schwedischen Westküste weiter gen Norden. Zunächst, und da war meine Frau regelrecht begeistert, ein Besuch des letzten noch funktionstüchtigen Längstwellensender in Grimeton. Ausgerichtet in Richtung New York, gehört die 1925 eingeweihte Funkstation in die Riege des schützenwerten Weltkulturerbes. Für mich gab es eine Menge Generatoren, Motoren, elektrischem Gedöns mit Schaltern, Stromkästen,…

Weiterlesen Weiterlesen

Reisen im Wohnmobil: Südschweden – Westküste

Reisen im Wohnmobil: Südschweden – Westküste

Spontanität ist alles. Entschieden, anstatt ins Allgäu mit dem Reisemobil nach Südschweden fahren. Zwei Uhr morgens klingelt der Wecker, Abfahrt drei Uhr. Via Fehmarn mit der Fähre nach Dänemark. Innereuropäische Grenzkontrollen. Schöne neue Welt. Drogenkontrolle? Nein, Flüchtlinge. Dem Polizisten war es augenscheinlich etwas peinlich, nicht nur die Garage (Kofferraum) inspizieren zu müssen, sondern sogar unser Minimalbad mit Dusche zu durchsuchen, ob sich dort vielleicht eine fünfköpfige syrische Flüchtlingsfamilie versteckt hält. Leckt mich doch am Arsch, wo’s am hellsten leuchtet. Dann…

Weiterlesen Weiterlesen

Mit dem Sohn nach Potsdam

Mit dem Sohn nach Potsdam

Ein schönes Wochenende mit dem Sohn verbracht. Das Wohnmobil gepackt, den in Magdeburg studierenden Sohn eingesammelt und dann über Umwege auf einen Stellplatz. Direkt an der Havel, in Werder, eingeparkt wie Ölsardinen in der Dose, allerdings auf Schotter. Mit dem Fahrrad in zwei Tagen über 70 Kilometer entlang der Havel nach Potsdam und in die schöne Umgebung. Inklusive Reifenpannen. An die 30 Grad, viel wärmer wäre dann schon lästig. Brandenburg in dieser Gegend ist schon sehr prachtvoll. Ein langes Wochenende…

Weiterlesen Weiterlesen

Wandern: Bodenwerder, ins Wesertal vom Bismarkturm bis zur Königszinne

Wandern: Bodenwerder, ins Wesertal vom Bismarkturm bis zur Königszinne

Zunächst hat die Wettervorhersage herumgedruckst und Regen und Unwetter prophezeit (am sehr späten Abend gab es tatsächlich Blitz und Donner), dann nahm sie alles zurück. Zur Ankunft in Bodenwerder war es trocken und während der 14 Kilometer langen Rundwanderung schien die Sonne. Im satt-grünem Wald wahr es angenehm, im offenen Gelände sehr warm. Mir machte das nichts. Hinter Bodenwerder entlang der Weser, steil nach oben und nach 110 Höhenmetern erreichten wir das Bismarckdenkmal. Ein weiter Blick über Bodenwerder und das…

Weiterlesen Weiterlesen

Reisen im Wohnmobil: Thüringen – Weimar und Goethe

Reisen im Wohnmobil: Thüringen – Weimar und Goethe

Besser geschlafen als letzte Nacht. Laut meiner Polar M430 (kann es nicht glauben) sagenhafte 8 Stunden und 27 Minuten. Von Vogelgezwitscher aufgewacht. Die Sonne wirft ihr warmes Licht über den Campingplatz am See. Kaffee. Und dann, hurra, nichts gegen unser Luxusbad im Wohnmobil, eine heiße Dusche in sauberster Anlage. Besuch von Weimar. Mittags eine zweistündige Stadtführung. Goethe, Goethe und nochmals Goethe. Und ein bisschen Schiller. Ein kleines, feines Städtchen, vor Kultur strotzend. Später noch Besichtigung von Park und Goethes Gartenhaus….

Weiterlesen Weiterlesen

Reisen im Wohnmobil: Thüringen – Erfurt

Reisen im Wohnmobil: Thüringen – Erfurt

Aufwachen in Bad Frankenhausen. Nachdem wir beim sogenannten Platzwart, einem nicht unsympathischen Ossi, der über die Rauptiermentalität der Wessis vom Leder zog (uff, immer noch?) und diesen die mittelbare Schuld dafür gab, dass seine beiden ihm noch verbliebenen, den Stellplatz in Schuss haltenden Schafe, abgeschafft werden müssten, unsern Obolus (6 Euro inklusive zwei Brötchen) entrichtet hatten, wurde Wasser nachgefüllt. Danach trafen wir nach kurzweiliger Fahrt in Erfurt ein. Von einem kostenlosen Parkplatz am Stadion ging es zu Fuß in die…

Weiterlesen Weiterlesen

Reisen im Wohnmobil: Thüringen – Kyffhäuser

Reisen im Wohnmobil: Thüringen – Kyffhäuser

Die erste, längere Reise mit dem Wohnmobil. Eine Woche durch Thüringen. Erste Station Kyffhäuser. Der Berg, die Burg, das Denkmal. Ich bin zwar noch ein wenig angeschlagen, mir brummt der Kopf, dröhnt und hämmert, aber Acetylsalicylsäure wird es schon richten. Nach gemütlicher Fahrt vorbei am Harz und einem Zwischenstopp in einem Kaff namens Holbach wegen einer sauleckeren Thüringer Bratwurst, die Leute standen an dem elenden Verschlag nicht zu Unrecht Schlange, kamen wir in Kelbra an. Von dort ging es 32…

Weiterlesen Weiterlesen