Browsed by
Kategorie: Fotografie

Fotografie: Im Übersee-Museum Bremen

Fotografie: Im Übersee-Museum Bremen

Übersee-Museum. Draußen war es kalt, innen angenehm warm. Überseeischer Lebensräume mit Dauerausstellungen zu  Asien, Südsee/Ozeanien, Amerika, Afrika. Eine Sonderausstellung „Cool Japan – Trend und Tradition“. Insgesamt interessant. Nach fast vier Stunden fand dennoch eine Verwandlung hin zum Plattfußindianer statt. Ein Besuch ist lohnenswert, von mir ein „Daumen hoch“. Am besten gefallen haben mir die Informationen über Ramen, den liebsten Essgewohnheiten der Japaner. So angeregt, habe ich am nächsten Tag im örtlichen Discounter Instant-Nudeln mit Huhn gekauft.

Erinnerung: Meine Mutter als Kind

Erinnerung: Meine Mutter als Kind

Erinnerungen. Meine Mutter, das kleine Mädchen im kariertem Kleid. Während die Welt 1941 aus den Fugen geriet, war mein Mutter drei Jahre jung und lebte bei ihrer Tante Auguste in Heinsen. Das Haus, direkt an der Weser, steht dort heute noch. Das Foto entstand kurz vor ihrem Umzug zu ihren Großeltern nach Thüste. Mir gefällt die Schleife im Haar.

Dichtkunst & Fotografie: Im Nebel

Dichtkunst & Fotografie: Im Nebel

Seltsam, im Nebel zu wandern! Einsam ist jeder Busch und Stein, Kein Baum sieht den anderen, Jeder ist allein. Voll von Freunden war mir die Welt, Als noch mein Leben licht war; Nun, da der Nebel fällt, Ist keiner mehr sichtbar. Wahrlich, keiner ist weise, Der nicht das Dunkel kennt, Das unentrinnbar und leise Von allem ihn trennt. Seltsam, im Nebel zu wandern! Leben ist Einsamsein. Kein Mensch kennt den andern, Jeder ist allein. Hermann Hesse

Wandern: Der Külf

Wandern: Der Külf

Wir fuhren nicht weit, ins Leinebergland. Der Külf ist ein recht schmaler, aber sehr langgezogener Höhenzug, der auf einer Landkarte betrachtet komisch aussieht. Auf Höhe des kleinen Dorfes Lübbrechtsen ging es einen holprigen Weg hinauf zum Startpunkt. Geregnet hat es nicht, wirklich schön war das Wetter dennoch nicht. Die Wege oft matschig. Feucht. Gehen, atmen, reden, lachen. Kurze Rast. Ein Kriegerdenkmal, zwei große Kriege, Auflistung der Toten aus den umliegenden Orten. Der Hund macht Faxen. Die Kammwanderung, teils über zugewachsene…

Weiterlesen Weiterlesen

Erinnerung: Mit meiner Schwester

Erinnerung: Mit meiner Schwester

Meine Schwester und ich am Maschsee in Hannover. Das Foto ist 1966 entstanden. Vornüber gebeugt, mit den Händen an der Ufermauer abgestützt, vielleicht mit Blick auf Schwäne im Wasser. Nach der kurzen Hose und dem Hemd zu urteilen, scheint es Frühling oder Sommer gewesen zu sein. Von den zukünftigen Dämonen war noch nichts zu sehen.