Browsed by
Schlagwort: Stadtbesichtigung

Am Wochenende Höhenangst überwunden

Am Wochenende Höhenangst überwunden

Am Samstag habe ich meine Höhenangst mit einer Ladung Adrenalin überwunden. An der Rappbodetalsperre von einem Turm am Seil in 130 Meter Höhe über das Wasser gleitend. Ein grandioses Erlebnis trotz anfänglicher Schnappatmung. Leider war nach einem Kilometer und anderthalb Minuten schon wieder alles vorbei. Später noch Wernigerode besichtigt. Ein schöner Ort mit enorm vielen bestens erhaltenen Fachwerkhäusern. Später einen sensationellen Erdbeer-Rhabarberkuchen verspeist. Am Sonntag nicht in Hannover beim Marathon dabei gewesen, sondern nur 12 Kilometer durch die heimische Feldmark…

Weiterlesen Weiterlesen

Reisen im Wohnmobil: Schleusen ohne Schiffe

Reisen im Wohnmobil: Schleusen ohne Schiffe

Nach allem Drum und Dran, nachdem wir eher lästige Aufgaben wie Entleerung und Reinigung der sanitären Einrichtungen des Wohnmobils, sowie Aufnahme von Wasser hinter uns gebracht hatten, verließen wir die schönen Bohuslän, somit die Westküste und machten uns auf in die Stadt Trollhättan. Hier wurde einst der Saab gebaut, das kann in einem Museum betrauert werden. Es gibt hier ein Wasserkraftwerk, und den Trollhättan-Kanal, der das Kattegat und den in der Nähe liegende Vänernsee miteinander verbindet. Und dem entsprechend natürlich…

Weiterlesen Weiterlesen

Mit dem Sohn nach Potsdam

Mit dem Sohn nach Potsdam

Ein schönes Wochenende mit dem Sohn verbracht. Das Wohnmobil gepackt, den in Magdeburg studierenden Sohn eingesammelt und dann über Umwege auf einen Stellplatz. Direkt an der Havel, in Werder, eingeparkt wie Ölsardinen in der Dose, allerdings auf Schotter. Mit dem Fahrrad in zwei Tagen über 70 Kilometer entlang der Havel nach Potsdam und in die schöne Umgebung. Inklusive Reifenpannen. An die 30 Grad, viel wärmer wäre dann schon lästig. Brandenburg in dieser Gegend ist schon sehr prachtvoll. Ein langes Wochenende…

Weiterlesen Weiterlesen

Reisen im Wohnmobil: Durchs Havelland

Reisen im Wohnmobil: Durchs Havelland

Das Pfingstwochenende waren wir mit dem Wohnmobil auf kleiner Reise durchs Havelland. Für uns war dieser Landstrich Neuland. Das Wetter spielte mit, der Dosenöffner wurde wieder einmal vergessen und die Fahrten waren ohne Hindernisse. Zunächst führte uns die Reise nach Havelberg in Sachsen-Anhalt. Ein schöner, ein wenig verschlafener Ort. Ganz in der Nähe mündet die Havel in die Elbe. Ein schöner Stellplatz auf einer Insel in der Havel, abends wirklich sehr zornige Mücken. Am nächsten Tag ging die Reise durch…

Weiterlesen Weiterlesen

Reisen im Wohnmobil: Thüringen – Weimar und Goethe

Reisen im Wohnmobil: Thüringen – Weimar und Goethe

Besser geschlafen als letzte Nacht. Laut meiner Polar M430 (kann es nicht glauben) sagenhafte 8 Stunden und 27 Minuten. Von Vogelgezwitscher aufgewacht. Die Sonne wirft ihr warmes Licht über den Campingplatz am See. Kaffee. Und dann, hurra, nichts gegen unser Luxusbad im Wohnmobil, eine heiße Dusche in sauberster Anlage. Besuch von Weimar. Mittags eine zweistündige Stadtführung. Goethe, Goethe und nochmals Goethe. Und ein bisschen Schiller. Ein kleines, feines Städtchen, vor Kultur strotzend. Später noch Besichtigung von Park und Goethes Gartenhaus….

Weiterlesen Weiterlesen

Reisen im Wohnmobil: Thüringen – Erfurt

Reisen im Wohnmobil: Thüringen – Erfurt

Aufwachen in Bad Frankenhausen. Nachdem wir beim sogenannten Platzwart, einem nicht unsympathischen Ossi, der über die Rauptiermentalität der Wessis vom Leder zog (uff, immer noch?) und diesen die mittelbare Schuld dafür gab, dass seine beiden ihm noch verbliebenen, den Stellplatz in Schuss haltenden Schafe, abgeschafft werden müssten, unsern Obolus (6 Euro inklusive zwei Brötchen) entrichtet hatten, wurde Wasser nachgefüllt. Danach trafen wir nach kurzweiliger Fahrt in Erfurt ein. Von einem kostenlosen Parkplatz am Stadion ging es zu Fuß in die…

Weiterlesen Weiterlesen