Browsed by
Schlagwort: Downtempo

Anderthalb Stunden Laufen mit Steven

Anderthalb Stunden Laufen mit Steven

bei besten Wetter, blauen Himmel (null Flugzeuge) und wärmender Sonne, über Feldwege, am Kanal entlang, durch ein Wäldchen in weitem Bogen zurück. Auf einem Acker werden Kartoffeln (in eine Tiefe von 8 bis 10 cm im Abstand von 30 – 35 cm) in die Erde gesetzt, Fahrradfahrer kommen mir entgegen, hin und wieder Läufer. Ich laufe entspannt mit moderaten Puls, ich höre Musik. Progressive-Rock und Artverwandtes von Porcupine Tree, Riverside, Marillion, Anathema, Devin Townsend, The Pineapple Thief, Osi, Lunatic Soul,…

Weiterlesen Weiterlesen

Bienen im Garten

Bienen im Garten

Bienen in unserem Schrebergarten. Hier scheint immer die Sonne und Corona ist weit entfernt. Alle vier Völker sind, wie es scheint, gut durch den Winter gekommen. Ein Volk ist wahrscheinlich ohne Königin. Eine Weiselzelle ist so gut wie fertig. Klappt das nicht, gibt es eine Vereinigung unter Zwang. Das neue Rankgestell für Brombeeren und Himbeeren ist eine architektonische Meisterleistung.

Laufen mit Musik: Claan – Unseelie

Laufen mit Musik: Claan – Unseelie

Ich hatte die vergangene Nacht eigentlich ganz gut geschlafen. Zumindest ohne Unterbrechungen. Wie immer ein paar komische Träume, Erinnerungen an einen filigranen Turm, ein großes Projekt von Vielen, welches ich prompt zum Einsturz brachte. Vielleicht als ein Resultat meiner Ungeschicktheit wachte ich mit rasenden Kopfschmerzen auf. Keine Acetylsalicylsäure im Haus. Ein gemütlicher Lauf von zehn Kilometern knapp über dem Gefrierpunkt und im Kopf war es wieder so klar wie Kloßbrühe. Seelie by CLANN Beim Laufen wurde ich unter anderem von…

Weiterlesen Weiterlesen

Blick nach Draußen: Peter Heppner – Hermann Hesse’ Im Nebel (Dirk Riegner Mix)

Blick nach Draußen: Peter Heppner – Hermann Hesse’ Im Nebel (Dirk Riegner Mix)

Der Blick aus dem Fenster, die Sicht ändert sich seit Stunden nicht, Nebel. Passend dazu ein sich dahinschleppender Song von Peter Heppner, der zu knarzenden Trip-Hop das schöne, nicht wirklich lustige Gedicht “Im Nebel” von Hermann Hesse vertont. Wir haben November, das geht soweit in Ordnung. Peter Heppner – Hermann Hesse’ Im Nebel (Dirk Riegner Mix)

Laufen mit Musik: Clann – Unseelie

Laufen mit Musik: Clann – Unseelie

Heute bin ich gelaufen wie ein geölter Blitz. Und dass nur, weil mir zunächst eine junge Läuferin (mit kleinem Hund) entgegenkam und von der ich glaubte, dass sie, als ich am Pass wendete, ebenfalls mit der Absicht zurücklaufen würde, mich möglicherweise zu überholen. Die ganze Strecke zurück ins Dorf war mir, als wären hinter mir Laufgeräusche, als spürte ich Bewegung im Nacken. Umdrehen wollte ich mich aber nicht. Als ich dennoch am Ortseingang mit pochenden Puls den wendete, war dort…

Weiterlesen Weiterlesen