Browsed by
Schlagwort: Harz

Wandern: Flucht in den Harz

Wandern: Flucht in den Harz

Dem Corona-Blues entfliehen. Zu zweit mit Hund aber nicht allein. Eine Völkerwanderung, halb Niedersachsen scheint im Harz herum zu kraxeln. Trennung von Spreu vom Weizen. Start war kurz hinter Bad Harzburg, zunächst hinauf, dann hinab, führte die Wanderung von 15 Kilometern rund um die Ekertalsperre. Ab und zu leichter Regen. Regen ist Leben. Ansonsten eine schöne Tour. Wir dachten, im Harz alles erwandert zu haben, diese Strecke war uns aber neu. Sehr schön, Stempelstelle 1.

Wandern: Durch das schöne Ilsetal

Wandern: Durch das schöne Ilsetal

Wer im Harz des öfteren wandert, dem ist diese Landschaft gewiss nicht ubbekannt. Durch das Ilsetal zur Plessenburg und zurück nach Ilsenburg. Wir sind den Weg schon ein paar Mal gegangen. Bei diesen heißen, sommerlichen Wetter bot sich der Wald und und die kühle, sprudelnde Ilse wieder an. Eine schöne Wanderung. Um es mit Heinrich Heine zu sagen: „Es ist unbeschreibbar, mit welcher Fröhlichkeit, Naivität und Anmuth die Ilse sich hinunter stürzt über die abentheuerlich gebildeten Felsstücke, die sie in…

Weiterlesen Weiterlesen

Wandern: Rundweg Hahnenklee – Wald, gefrorenes Wasser und Ausblicke

Wandern: Rundweg Hahnenklee – Wald, gefrorenes Wasser und Ausblicke

Wetter bestens. Hin und wieder sogar Sonne. Start des Rundwanderweges in Hahnenklee. Zu viert mit Hund. Oft entlang des oberen Schalker Graben. Dieser Graben wurde 1716 erbaut und leitet auf seiner Länge von knapp 9 Kilometer das Bergwasser vom Südhang der Schalke bis zu den Hahnenkleer Gruben. Ab Festenburg und nach einer ausgedehnten Rast ging es mit dem Puls in die Höhe. Den knappen Kilometer bis zum Schalker Turm ging es stramm um 200 Meter hinauf auf 757 Meter inklusive…

Weiterlesen Weiterlesen

Wandern: Im Harz bei leise rieselndem Schnee

Wandern: Im Harz bei leise rieselndem Schnee

Bei uns schneit es nicht. Aber meine Frau äußerte den Wunsch auf eine Wanderung mit leise rieselnden  Schnee. Nach weniger als eine Stunde Fahrt und auf 400 Meter Höhe Winterlandschaft im Harz. Ein Rundwanderweg von Lautenthal hinauf zum Teufelsberg, durch Fichtenwälder, wieder hinab zum Zufluss der Innerste in den Stausee und zurück in den scheinbar unbewohnten Bergort Lautenthal. Nur beim Schnitzelkönig am Ortsausgang herrscht regte sich Leben. Laut der immer anwesenden Polar M430 waren es 11.66 Km in 2 Stunden…

Weiterlesen Weiterlesen