Browsed by
Schlagwort: Fotografie

Reisen im Wohnmobil: Südschweden – Westküste

Reisen im Wohnmobil: Südschweden – Westküste

Spontanität ist alles. Entschieden, anstatt ins Allgäu mit dem Reisemobil nach Südschweden fahren. Zwei Uhr morgens klingelt der Wecker, Abfahrt drei Uhr. Via Fehmarn mit der Fähre nach Dänemark. Innereuropäische Grenzkontrollen. Schöne neue Welt. Drogenkontrolle? Nein, Flüchtlinge. Dem Polizisten war es augenscheinlich etwas peinlich, nicht nur die Garage (Kofferraum) inspizieren zu müssen, sondern sogar unser Minimalbad mit Dusche zu durchsuchen, ob sich dort vielleicht eine fünfköpfige syrische Flüchtlingsfamilie versteckt hält. Leckt mich doch am Arsch, wo’s am hellsten leuchtet. Dann…

Weiterlesen Weiterlesen

Wandern: Bodenwerder, ins Wesertal vom Bismarkturm bis zur Königszinne

Wandern: Bodenwerder, ins Wesertal vom Bismarkturm bis zur Königszinne

Zunächst hat die Wettervorhersage herumgedruckst und Regen und Unwetter prophezeit (am sehr späten Abend gab es tatsächlich Blitz und Donner), dann nahm sie alles zurück. Zur Ankunft in Bodenwerder war es trocken und während der 14 Kilometer langen Rundwanderung schien die Sonne. Im satt-grünem Wald wahr es angenehm, im offenen Gelände sehr warm. Mir machte das nichts. Hinter Bodenwerder entlang der Weser, steil nach oben und nach 110 Höhenmetern erreichten wir das Bismarckdenkmal. Ein weiter Blick über Bodenwerder und das…

Weiterlesen Weiterlesen

Reisen im Wohnmobil: Thüringen – Eichsfeldische Schweiz

Reisen im Wohnmobil: Thüringen – Eichsfeldische Schweiz

Die Fahrt zum Wanderparkplatz führte über eine schmale Straße und lag traumhaft zwischen dem Doppelort Asbach und Sickenberg. Von hier starteten wir zu einem 14-Kilometer-Rundkurs, dem Premiumweg 16 Asbach-Sickenberg, der durch die Eichsfeldische Schweiz führte. Bei besten Wetter, ein durchaus sportlich ambitionierte Weg, der mit seinen Anstiegen den Puls in Fahrt brachte, aber mit schönen Aussichten belohnte. Ein paar Kilometer vor Asbach gab es die Burgruine Altenstein zu bewundern. Ich liebe Burgruinen. Früher war das hier Grenzgebiet, Todeszone, für Jahre…

Weiterlesen Weiterlesen

Reisen im Wohnmobil: Thüringen – Ilmenau und Thüringer Wald

Reisen im Wohnmobil: Thüringen – Ilmenau und Thüringer Wald

Nach knapp einstündiger Fahrt in Ilmenau. Ein Parkplatz am Rand der Stadt. Es regnet. Wir warten. Dann doch Aufbruch. Wandern. Von Ilmenau geht es bis auf 861 Meter hinauf zum Kickelhahn. Hier liegt teilweise noch Schnee. Wir kehren in einer gemütlichen Hütte ein und warten bei deftiger Linsensuppe und Leberkäs das Ende der Regen- und Graupelfront ab. Das Wetter kann sich nicht entscheiden. Gestern im T-Shirt durch Weimar, heute fehlen die Handschuhe. Kalt. Sonne, Regen, Wind. Rundwanderung von 12 Km…

Weiterlesen Weiterlesen

Reisen im Wohnmobil: Thüringen – Erfurt

Reisen im Wohnmobil: Thüringen – Erfurt

Aufwachen in Bad Frankenhausen. Nachdem wir beim sogenannten Platzwart, einem nicht unsympathischen Ossi, der über die Rauptiermentalität der Wessis vom Leder zog (uff, immer noch?) und diesen die mittelbare Schuld dafür gab, dass seine beiden ihm noch verbliebenen, den Stellplatz in Schuss haltenden Schafe, abgeschafft werden müssten, unsern Obolus (6 Euro inklusive zwei Brötchen) entrichtet hatten, wurde Wasser nachgefüllt. Danach trafen wir nach kurzweiliger Fahrt in Erfurt ein. Von einem kostenlosen Parkplatz am Stadion ging es zu Fuß in die…

Weiterlesen Weiterlesen

Reisen im Wohnmobil: Teutoburger Wald

Reisen im Wohnmobil: Teutoburger Wald

Die letzten Tage Vorbereitungen für das erste Wochenende in unserem Reisemobil. Ein aufgeregtes Hin und Her. Ladeliste erstellt, ein paar Lebensmittel verstaut, Wassertank befüllt sowie Technik überprüft und ausprobiert. Werkzeug mitnehmen oder Gottvertrauen? Dann Abfahrt. Der Hund wollte nicht wirklich mit. Die Ausfahrt inklusive einer ersten Übernachtung ging in Teutoburger Wald zu Externsteine und Cheruskerfürst Arminius. Unserer erster Stellplatz befand sich in Horn-Bad Meinberg, wir waren umzingelt von Holländern. Mittags eine Rundwanderung von zehn Kilometern. Start vom Silberbachtal zu den…

Weiterlesen Weiterlesen

Wandern: Nasser Ausklang

Wandern: Nasser Ausklang

Wandern im Regen muss gar nicht so schlimm sein, wie Sie denken. Ist es aber oft. Die letzte Wanderung des Jahres fand am Sylvestertag statt. Der Abschluss passt zum Jahr 2017 wie die Faust aufs Auge, zu warm und zu nass. Die Chinesen sind schuld. Von Derneburg bei strömenden Regen auf nassen, matschigen Wegen über Hackenstedt mit Blick auf Schloss Söder und den Wohlendberg zurück bis zum Schloss Derneburg. Vorteile beim Wandern im Dauerregen: der Wald ist einsam und leer,…

Weiterlesen Weiterlesen