Reise im Wohnmobil: Träges Nichtstun mit Blick auf Pienza

Reise im Wohnmobil: Träges Nichtstun mit Blick auf Pienza

Von Sorana aus geht es weiter Richtung Pienza. Stadtbummel in einer hübschen Stadt, Cappuccino und Eis wie gewohnt lecker. Acht Kilometer entfernt fanden wir unseren Traum vom Stellplatz auf einen Bauernhof. Nur wenige Plätze, terrassenförmig angelegt, ein traumhafter Blick auf Pienza und die toskanische Landschaft, Swimmingpool, leckerer Wein aus eigener Herstellung und ein unglaublich nettes, älteres Gastgeberpaar. Ein träges Nichtstun über die Tage, kleine Spaziergänge, dösen und lesen, abends den Sonnenuntergang und die sich abkühlende Landschaft bewundern. Eigentlich sollten wir hier länger bleiben, aber nach drei heißen Tagen brechen wir auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.