Reisen im Wohnmobil: Schleusen ohne Schiffe

Hebebrücke

Nach allem Drum und Dran, nachdem wir eher lästige Aufgaben wie Entleerung und Reinigung der sanitären Einrichtungen des Wohnmobils, sowie Aufnahme von Wasser hinter uns gebracht hatten, verließen wir die schönen Bohuslän, somit die Westküste und machten uns auf in die Stadt Trollhättan. Hier wurde einst der Saab gebaut, das kann in einem Museum betrauert […]

Weiterlesen

Reisen im Wohnmobil: Felsen, Meer und Smogenbryggan

Weiter die Westküste Schwedens entlang. Halt für zwei Nächte auf einem Campingplatz in der Nähe von Smögen und Kungshamn. Ein Platz mit sagenhaften Meerblick. Dunkel wird’s hier erst nach Mitternacht und hell bereits um kurz nach drei Uhr in der Früh. Smögen ist ein netter Ort, die Promenade Smögenbryggan am Yachthafen ist ein hübsches Postkartenmotiv […]

Weiterlesen

Reisen im Wohnmobil: Bohusläns Inseln und Schären

Bohuslän liegt in Westschweden nördlich von Göteborg und ist durch felsige Küsten mit vorgelagerten Schären gekennzeichnet. Der Stellplatz in Marsstrand ist sehr schön und umsonst. Umsonst, weil nur Münzzahlung möglich und 125 Skr in Münzen aufzutreiben, ein Ding der Unmöglichkeit. Zweimal mit der Fähre auf die Hauptinsel übergesetzt. Wanderung, Bummeln, Faulenzen. Mitten in der zweiten […]

Weiterlesen

Gedankenspiel

Hier sitze ich oft während meiner morgendlichen Runde mit dem Hund. Mir geht es gut. Abgesehen vom immer wiederkehrenden, fast schon mysteriösen Schwindel geht es mir gut. Der Job bringt mich nicht um. Familie. Das Haus, der Gemüsegarten und die Bienen, das wartende Reisemobil in der Scheune, mein Taschengeld reicht bis Ende der Woche. Das […]

Weiterlesen

Kopfschmerzen. Den ganzen Tag.

Kopfschmerzen. Den ganzen Tag. Auf einer Fahrradtour, windig und dann hinauf, von einem Mann, scheinbar jenseits der hundert, mit seinem Elektrofahrrad deklassiert. Das Wohnmobil zurück in die Scheune im nächsten Dorf gefahren. Das Einparken ging schon etwas leichter vonstatten. Später in der Stadt mit meiner Mutter Spaziergang. Geschichten aus der Vergangenheit. Eine späte Einkehr, ein […]

Weiterlesen

Stimmungsschwankungen

Wüste Träume, nicht der Rede wert. Kaffee. Dann mit dem Fahrrad ins Nachbardorf und das Wohnmobil aus der Scheune geholt. Nettes Gespräch mit älteren Herrn, der mir sogleich bei Rangieren geholfen hat. Später kam der Postbote mit einem 28 Kilo schweren Paket. Mich entschuldigt. Batterie fürs Wohnmobil. Online wird`s immer mehr und mehr, aber DHL […]

Weiterlesen

Heute soll es regnen

Kaum von der Tour mit dem Wohnmobil durch Thüringen zurück, kommen die Albträume. Zunächst in eine schreckliche Messerstecherei verwickelt worden, sollten ich später in einer Kneipe hinter der Theke arbeiten und kam überhaupt nicht zurecht. Nicht genug Wechselgeld, eine großes Durcheinander, das reinste Tohuwabohu. Ab vier Uhr konnte ich nicht wieder einschlafen. Der erster Arbeitstag. […]

Weiterlesen

Reisen im Wohnmobil: Thüringen – Burgruine Hanstein

Burg Hanstein

Von Ilmenau entlang der Werra über schmale Straßen nach Bornhagen. Rast auf einem Parkplatz im Ort. Ausgiebige Besichtigung und Bestaunen der Burgruine Hanstein. Direkt unterhalb der Burg verlief die Zonengrenze. Anschließend nach Witzenhausen in Hessen. Ein Stellplatz direkt am Ort zwischen Industrie gefiel uns nicht, also auf den nahe gelegenen Campingplatz. Abends lecker Pizza mit […]

Weiterlesen

Wie gerädert

Ein paar Tage flachgelegen. Fühle mich immer noch wie gerädert. Der achtundzwanzigste Hochzeitstag. Ich sollte und ich bin unglaublich dankbar. Es ist über Ostern zu kalt. Meine Mutter rief mich aus Kiel an. Dort hat’s geschneit. Vielleicht fahren wir morgen mit dem Reisemobil los. Vielleicht auch nicht. Eine erste etwas längere Tour über mehrere Tage. […]

Weiterlesen

Träume, die keiner braucht und tote Bienen

Träume, die keiner braucht. Eine renitente Mutter, die sich uneinsichtig weigerte, mir eine ungemein wichtige Adresse zu geben. Mit dem Wohnmobil eine unmögliche Steigerung hochgefahren. Letztendlich den Motor beim Verschalten abgewürgt und rückwärts einen Hang hinunter gerollt. Aus den Augenwinkel bemerkte ich lachende Gesichter. Entsetzt aufgewacht. Insgesamt schlecht geschlafen, aufgewacht und die Qual, nicht wieder […]

Weiterlesen