Reisen im Wohnmobil: Schleusen ohne Schiffe

Hebebrücke

Nach allem Drum und Dran, nachdem wir eher lästige Aufgaben wie Entleerung und Reinigung der sanitären Einrichtungen des Wohnmobils, sowie Aufnahme von Wasser hinter uns gebracht hatten, verließen wir die schönen Bohuslän, somit die Westküste und machten uns auf in die Stadt Trollhättan. Hier wurde einst der Saab gebaut, das kann in einem Museum betrauert […]

Weiterlesen

Reisen im Wohnmobil: Thüringen – Burgruine Hanstein

Burg Hanstein

Von Ilmenau entlang der Werra über schmale Straßen nach Bornhagen. Rast auf einem Parkplatz im Ort. Ausgiebige Besichtigung und Bestaunen der Burgruine Hanstein. Direkt unterhalb der Burg verlief die Zonengrenze. Anschließend nach Witzenhausen in Hessen. Ein Stellplatz direkt am Ort zwischen Industrie gefiel uns nicht, also auf den nahe gelegenen Campingplatz. Abends lecker Pizza mit […]

Weiterlesen

Ein anstrengendes Wochenende

Das vergangene Wochenende, das waren die anstrengendsten Tage seit langem. Unsere kleine Nichte musste für ein Wochenende beschäftigt werden. Ein liebes Kind, aber in ihrer Mitteilsamkeit doch sehr fordernd. Kinderfilm gucken, Kartenspiel, Stadt Name Land, eine Ausstellung mit Schmetterlinge, immerfort Fragen beantworten und zuhören, Ausflüge und Spaziergänge, Kinderfilm gucken, Backe backe Kuchen, in die Stadt, […]

Weiterlesen

Enthaltsamkeit, allerdings intermittierend

Abendlicher Spaziergang durch den Ort. Der Hund verlangt danach und mir kommt die Luftschnapperei gerade recht. Es ist dunkel und kalt. Lichter in den Fenstern. Ich stelle mir vor, wer dort wohnen könnte. Lebt und vielleicht gerade mit dem Tode ringt. Und weiter, wie viele Menschen sind in unserer Straße, seitdem wir hier leben, gestorben? […]

Weiterlesen

Notiert, ein stürmischer Tag

Traum: In den Kellern der ehemaligen Staatsbank treffen sich die Verlorenen. Wärmen sich am offenen Feuer. Ein eisiger Wind weht durch die Gemäuer. Und ich renne von Tisch zu Tisch und schenke Bier nach. Dann plötzlich Panik. Die Biergläser gehen mir aus. Meine Träume werden immer verrückter. Und sind, so ist mir aufgefallen, seit ich […]

Weiterlesen

Tagesnotiz. Spontaner Richtungswechsel, Dezembertag

Die Träume waren gewalttätig. Ich wachte wie erschlagen auf. Nach dem dritten Kaffee und einer heißen Dusche kehrte langsam das Leben zurück. Langer Spaziergang mit dem Hund. Männer in Warnwesten und mit Gewehren. Da heute Jagdtag ist, gehen wir nicht die gewohnte Strecke. Das neu erstandene Erziehungshalsband für den Hund ein ist bis heute ein […]

Weiterlesen

Den Tag über eher matt, fast träge

Heute eher matt, fast träge. Um fünf Uhr in der früh aufstehen zu müssen, zehrt eben. Nach der Arbeit eine Stunde Spaziergang mit dem Hund. Menschen mit Hund, die uns ausweichen. Danach auf dem Sofa gedöst. Wir sprachen heute beim Abendessen darüber, wie schön es wäre, ein Reisemobil anzuschaffen. Allerdings, billig ist so etwas nicht. […]

Weiterlesen

Heute Rücken

Zwei Grad und Nebel. Erste Amtshandlung heute Morgen: Kaffee und dann den Urlaub für das nächste Jahr eintragen. Wer zuerst kommt, der malt zuerst. Mittäglicher Spaziergang mit dem Hund. Mützenwetter. Danach mit dem Fahrrad ins Fitnessstudio. Heute waren Rücken, Trizeps und Beine dran. Im Dunkeln zurück. Durch diese vermaledeite Uhrenumstellung herrscht um kurz vor Fünf […]

Weiterlesen