Browsed by
Schlagwort: Shoegaze

Momente, Frisur vom Wind ruiniert

Momente, Frisur vom Wind ruiniert

Nach der Physiotherapie probeweise ein wenig Fahrrad gefahren, ob’s die Hand schon wieder mitmacht. Vorsichtig. Kalt, windig und leichter Regen. Frisur vom Wind im ruiniert. Auf dem Friedhof in der Stadt. Zu Besuch bei Menschen die man vermisst. Blumen auf drei Gräbern verteilt. Ich lese allgemein viel. Eine echte Leseratte. Zur Zeit Peter Mays „The Blackhouse“. Ein Mord, Reise in die Vergangenheit, alte Wunden und die schöne, karge Landschaft der äußeren Hybriden. Das neue Album „Knocturne“ von Be Forest gehört….

Weiterlesen Weiterlesen

Musik zum Glück: Slowdive – Rutti

Musik zum Glück: Slowdive – Rutti

Das kleine Glück. Das große Glück. Leben für Tage, vielleicht für Jahrzehnte. Was ist, wenn ich sterbe? Wird sich weiter die Welt um unsere Sonne drehen? Ist die Antwort ja, und so ist es wohl, kann dieses Leben nicht sehr wichtig sein. Und was ist unser Weltall schon mehr als ein unwichtiges, kleines Teilchen in einem möglicherweise unendlichen Universum, welches wiederum…. Aber diese Musik und dieser Song und das Hören dieser zehn Minuten und das Leben in diesem Moment, all…

Weiterlesen Weiterlesen

Musik zum Glück: Programm – Like The Sun

Musik zum Glück: Programm – Like The Sun

Grandioser Shoegaze aus der Reverb-Hölle. Mir geht es gut. Danke der Nachfrage. Musik aus Kanada. Programm, eine Band aus Toronto. Ihre letzte Veröffentlichung „A Torrid Marriage Of Logic and Emotion“ liegt Jahre zurück. Und wenn schon, Musik ist zeitlos. Zu hören gibt es verträumten Synthie-Pop, Reminiszenzen an die Zeiten von Joy Division, psychedelischen Shoegaze und krautiges Gedröhne. Die dunkle Atmosphäre mit scheppernen Gitarren, Reverbs ohne Ende und heller Sing-Sang wie aus dem Gefrierschrank gefällt mir sehr. Like the Sun by…

Weiterlesen Weiterlesen

Musik zum Glück: Sleepmask – Still A Beautiful World

Musik zum Glück: Sleepmask – Still A Beautiful World

Wir leben in einer absurden Welt, einer Welt grotesker Gegensätze. Wahnsinn, Verrückheiten und hin und wieder augenscheinliche Intelligenz. Mord und Totschlag, Unfähigkeit und Ungerechtigkeit soweit das Auge reicht. Wer es nicht schafft, seine kleine Nische, seine ganz private Insel der Glückseligkeit zu schaffen, der ist verloren. Das Projekt Sleepmask stammt aus Los Angeles, besteht augenscheinlich nur aus einer Person und ist nach eigenen Angaben von Bands wie Cocteau Twins, My Bloody Valentine, Sisters of Mercy und Tones on Tail inspiriert….

Weiterlesen Weiterlesen