Laufen mit Musik: Claan – Unseelie

Ich hatte die vergangene Nacht eigentlich ganz gut geschlafen. Zumindest ohne Unterbrechungen. Wie immer ein paar komische Träume, Erinnerungen an einen filigranen Turm, ein großes Projekt von Vielen, welches ich prompt zum Einsturz brachte. Vielleicht als ein Resultat meiner Ungeschicktheit wachte ich mit rasenden Kopfschmerzen auf. Keine Acetylsalicylsäure im Haus. Ein gemütlicher Lauf von zehn […]

Weiterlesen

Laufen mit Musik: Clann – Unseelie

Heute bin ich gelaufen wie ein geölter Blitz. Und dass nur, weil mir zunächst eine junge Läuferin (mit kleinem Hund) entgegenkam und von der ich glaubte, dass sie, als ich am Pass wendete, ebenfalls mit der Absicht zurücklaufen würde, mich möglicherweise zu überholen. Die ganze Strecke zurück ins Dorf war mir, als wären hinter mir […]

Weiterlesen

Laufen mit Musik: Vessel – Red Sex

Laufen mit Musik. Ich weiß, das ist nicht Jedermanns Sache. Es kann auch gefährlich werden. Ich wäre vor Jahren beinahe von einem Trecker überrollt worden, da ich beim Musikhören Umweltgeräusche nicht wahrgenommenen habe. Hier sechs Tipps, die man beim Laufen mit Musik beachten könnte. Der Musiker und Produzent Sebastian Gainsborough nennt sich Vessel, stammt aus […]

Weiterlesen

Laufen mit Musik: Perc & Passarella Death Squad – Temperature’s Rising

Ich laufe. Heute sind es knapp drei Grad. Grau in Grau, natürlich keine Sonne. Immerhin trocken. Gedankensalat, Unordnung, ein Schwirren und Purzeln, doch dann sortiert sich alles neu, kommt zur Ruhe, bündelt sich im Fokus mit blendender Schärfe. Ich laufe allein. Ist besser so. Mit Musik. Immer mit Musik. Nicht sehr laut, aber lauter als […]

Weiterlesen

Laufen mit Musik: Polar Inertia – Hell Frozen Over

Nebel. Es war ziemlich kalt, die Sicht reichte nur ein paar Meter. Laufschuhe geschnürt. Raus aus dem Ort, die Landschaft wie in Watte gehüllt. Schemen. Schatten im Rücken, fast so schnell wie ich. Laufen mit Polar Inertia und dem Track „Hell Frozen Over“ von der grandiosen EP „Kinematic Optics“. Musikalisch irgendetwas Avantgardistisches aus Techno und […]

Weiterlesen

Musik zum Glück: Kirlian Camera – Moonlight Sonata for Holograms

Wir schauen uns an und sie blickte schnell weg, eisige Kälte durchfuhr mich. War da ein „in sich hineinlächeln“, eine geheimer Verachtung zu spüren? Mein Herz ist immer noch kalt. Sky Collapse by Kirlian Camera Kirlian Camera sind ein italienisches Musikprojekt, das 1980 in Parma gegründet wurde. Der Name stammt von der Kirlian-Kamera, mit der […]

Weiterlesen

Düstere Klänge wie eine offene Wunde: Fiordmoss – Motherland

Das tschechisch-norwegische Quartett Fiordmoss, beheimatet in Berlin, mag es nicht lustig, sondern trübsinnig. Düstere Klänge, dramatische Wendungen, klingt ihre Musik wie eine allzu enge, lebensbedrohliche Umarmung von Massive Attack und Portishead. Mit dem Horror verbändelt singt Sängerin Petra Hermanová schaurig schön. Lustig und lachend geht anders. Ich schaue in den Spiegel. Ich schaue aus den […]

Weiterlesen

Laufen mit Musik: Matias Aguayo & The Desdemonas – Cold Fever

Sollten Sie auch laufen, kennen Sie das sicherlich. Die Gedanken springen von A nach B nach C, kommen vom Hundertsten ins Tausendste, schlagen die wildesten Kapriolen und mäandern ohne Unterlass durch unzählige Möglichkeiten. Aber ein entspannter Lauf lässt auch die Gedanken fokussieren, bündelt den schwächsten Schein zu hellstem Licht und lässt uns die schwierigsten, oft […]

Weiterlesen

Laufen mit Musik: Nonkeen – Chasing God Through Palmyra

Wer bei diesem Wetter läuft, der braucht wahrscheinlich das Laufen wie die Luft zum Atmen. Kalt, nass und dann noch ein fieser Wind. Aber ich war den ganzen Morgen unruhig, es kribbelte unruhig in den Adern, der Drang zum Lauf nach draußen war übermächtig. Es sind eben nicht unsere Füße, die uns bewegen, es ist […]

Weiterlesen

Laufen mit Musik: Jihae – The Succubus

„Laufen Sie langsam, laufen Sie täglich, trinken Sie in Maßen, und essen Sie nicht wie ein Schwein.“ meinte der als „Laufdoktor“ und Erfinder des „Waldnieler Dauerlauftrainings“ in die Laufgeschichte eingegangener und mir vollkommen unbekannte Ernst van Aken vor ewigen Zeiten. Wo er Recht hatte, hatte er Recht. Herr K läuft mit Musik. Heute mit Jihae. […]

Weiterlesen