Reise im Wohnmobil: San Gimignano und Volterra

Reise im Wohnmobil: San Gimignano und Volterra

Abends gab es auf dem einsamen Stellplatz in Monteriggioni ein schlichtes, aber leckeres Mahl. Frische Tagliatelle mit Aglio Olio Peperoncino, dazu kühlen Weisswein, italienische Opernmusik (von Spotify) und ein glitzernder Sternenhimmel, kurzum: Glück.

Am nächsten Tag, nach einem kleinen Frühstück oben im Ort ging es weiter nach San Gimignano. Ein schöner Ort mit hohen Türmen, die dem Ort den Beinnamen „Manhattan der Toskana“ verpasst haben. Unglaublich freundliche Menschen, ein Verkäufer auf dem Wochenmarkt schnippelte Rinde vom Pecorino in eine Tüte, für unseren Hund. Später Weiterfahrt nach Volterra auf einen scheußliche Stellplatz unterhalb der Stadtmauern. Volterra ist sehr hübsch und bietet einige der spektakulärsten Ausblicke überhaupt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.