Reise im Wohnmobil: Blick auf Hiddensee und Wanderung durch Buchenwald

Reise im Wohnmobil: Blick auf Hiddensee und Wanderung durch Buchenwald

Auf Rügen angekommen. Einen Tag und eine Nacht auf einem Campingplatz in Schaprode. Blick aufs Meer und die Insel Hiddensee. Fähre gucken, auf Meer gucken, lecker gegessen, mit Stativ und Kamera auf Dunkelheit und Sternenhimmel gewartet. Um halb zwölf habe ich die Sache abgebrochen, da war’s immer noch nicht dunkel, aber trotzdem schön.

Tags darauf mit der Wittower Fähre übergesetzt. Zwei mit der im übrigen sehr empfehlenswerten App park4night notierten Campingplätze angefahren und eine Abfuhr erhalten. Ausgebucht, voll bis Oberkante Unterlippe. Coronazeiten. Alle Wohnmobilsten kreisen durch Deutschand, in Mecklenburg-Vorpommern ist Ferienzeit, wir merken, es wird eng. Nix Italien oder Spanien, die Ostseeküste ist angesagt. Zwar ist alles voll aber trotz alledem traumhaft schön.

Das Glück ist uns hold. Ein wunderbarer Stellplatz in Lohme, unglaublich freundliche Betreiber, ein sagenhafter Apfelkuchen, ein paar Meter bis zum Wasser. Zwei Tage bleiben wir, Wanderung entlang der Steilküste durch Buchenwald bis Sassnitz. Der Ort ist bis auf ein wirklich gutes italienisches Eis nicht weiter erwähnenswert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.