Wandern: Nasser Ausklang

Wandern im Regen muss gar nicht so schlimm sein, wie Sie denken. Ist es aber oft. Die letzte Wanderung des Jahres fand am Sylvestertag statt. Der Abschluss passt zum Jahr 2017 wie die Faust aufs Auge, zu warm und zu nass. Die Chinesen sind schuld. Von Derneburg bei strömenden Regen auf nassen, matschigen Wegen über Hackenstedt mit Blick auf Schloss Söder und den Wohlendberg zurück bis zum Schloss Derneburg. Vorteile beim Wandern im Dauerregen: der Wald ist einsam und leer, man freut sich ganz besonders auf die heiße Dusche zu Hause, die Luft ist feucht und gut für die Haut.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*