Ein Tag im späten Herbst

Ein normale, sterbenslangweiliger Tag. Mittags mit dem Hund nach Draußen und danach eine Stunde ins Fitnessstudio. Ab heute neuer 3er-Split. Nennt sich German Volume Training und haut mächtig rein. Es werden lediglich einzelne Muskelgruppen trainiert, diese Übung allerdings mit 10 Sätzen und 10 Wiederholungen. Heute Brust und Rücken. Donnerwetter. Abends besuchte ich meine Mutter in […]

Weiterlesen

Laufen mit Musik: Matias Aguayo & The Desdemonas – Cold Fever

Sollten Sie auch laufen, kennen Sie das sicherlich. Die Gedanken springen von A nach B nach C, kommen vom Hundertsten ins Tausendste, schlagen die wildesten Kapriolen und mäandern ohne Unterlass durch unzählige Möglichkeiten. Aber ein entspannter Lauf lässt auch die Gedanken fokussieren, bündelt den schwächsten Schein zu hellstem Licht und lässt uns die schwierigsten, oft […]

Weiterlesen

Keine süße Melancholie

Ich bin in der Nacht aufgewacht. Ein schrecklicher Traum. Verraten und verloren. Alle geliebten Menschen waren mitleidlos. Fast eine Stunde wach gelegen und versucht, die Dämonen loszuwerden Was mich hier zu Boden wirft, das ist keine süße Melancholie, sondern schon eher harte, mitleidlose Depression. Die Angst, vielleicht sogar Überzeugung, dass nichts einen Sinn hat, nichts […]

Weiterlesen

Die Zeit, ein Raubtier

Jemand hat mir mal gesagt, die Zeit würde uns wie ein Raubtier ein Leben lang verfolgen. Ich möchte viel lieber glauben, dass die Zeit unser Gefährte ist, der uns auf unserer Reise begleitet und uns daran erinnert, jeden Moment zu genießen. Denn er wird nicht wieder kommen. Was wir hinterlassen, ist nicht so wichtig, wie […]

Weiterlesen

Den Tag über eher matt, fast träge

Heute eher matt, fast träge. Um fünf Uhr in der früh aufstehen zu müssen, zehrt eben. Nach der Arbeit eine Stunde Spaziergang mit dem Hund. Menschen mit Hund, die uns ausweichen. Danach auf dem Sofa gedöst. Wir sprachen heute beim Abendessen darüber, wie schön es wäre, ein Reisemobil anzuschaffen. Allerdings, billig ist so etwas nicht. […]

Weiterlesen

Musik zum Glück: Jupe Jupe – High on the Hill

Vor diesem Hügel, nein eher Berg, wurde ich gewarnt. Dort steigt man nur hinauf, um abzustürzen. Von hoch auf dem Hügel, der so schwer zu erklimmen ist, sehe ich meine Feinde. Dort unten, zerbrochen, zerschlagen und sterbend. Ich wollte, ich wäre einer von ihnen. Zumindest wäre es gerecht. Jupe Jupe aus Seattle. Die Musik, düstere […]

Weiterlesen

Heute Rücken

Zwei Grad und Nebel. Erste Amtshandlung heute Morgen: Kaffee und dann den Urlaub für das nächste Jahr eintragen. Wer zuerst kommt, der malt zuerst. Mittäglicher Spaziergang mit dem Hund. Mützenwetter. Danach mit dem Fahrrad ins Fitnessstudio. Heute waren Rücken, Trizeps und Beine dran. Im Dunkeln zurück. Durch diese vermaledeite Uhrenumstellung herrscht um kurz vor Fünf […]

Weiterlesen